Einbruch beim Betzdorfer Tierquäler

Unbekannte sind in die Wohnung des Tierquälers eingebrochen, haben ihn aber nicht angetroffen. Foto: Daniel Benfer
  • Unbekannte sind in die Wohnung des Tierquälers eingebrochen, haben ihn aber nicht angetroffen. Foto: Daniel Benfer
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

sz - Das Tierquäler-Video, das im Internet wahre Proteststürme auslöst, ist jetzt auch in der realen Welt angekommen. Damit ist die Grenze von der virtuellen zur realen Welt überschritten: Seit das Video online zu sehen ist, bricht über den Betzdorfer eine Welle des Hasses herein – in den sozialen Netzwerken wird immer wieder zur Lynchjustiz aufgerufen. Die bislang unbekannten Einbrecher haben den 20-Jährigen aber nicht angetroffen: Er hält sich derzeit offenbar nicht an seinem Wohnort auf – aus gutem Grund.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen