Eine gute, lange Tradition im Advent

Bergknappenkapelle Niederschelden begeisterte mit unterschiedlichen Stücken

sz Niederschelden. Eine lange Tradition hat das Adventskonzert der Siegerländer Bergknappenkapelle Niederschelden unter Leitung von Reinhold Sedlacek. Zwar bietet die Aula des Gymnasiums »Auf der Morgenröthe« nicht die anheimelnde Atmosphäre des Volkshauses, aber schon seit langem sind dort die Räumlichkeiten für ein Konzert solcher Größenordnung viel zu eng. So war es bereits das dritte Mal, dass die Bergknappen im Gymnasium vor über 400 Zuhörer auftreten konnten.

»Glück Auf« lautet der Titel des Marsches, mit dem die Bergknappen stets die Zuhörer begrüßen. Blasmusik steht hoch im Kurs: Das beweist nicht zuletzt die Präsenz vieler junger Musiker in den Reihen der Kapelle. Deren Spiel ist sehr präzise, was gleich danach die Interpretation der Ouvertüre zur Oper »Nabucco« unter Beweis stellte. Anschließend brillierte Michael Dreisbach in dem Fantasiestück »Die Post im Walde«.

Sehr bemerkenswert war die Untermalung der Darbietungen mit Lichtbildern, die passend zu den einzelnen Werken auf eine große Leinwand projiziert wurden. Ob das Werk »Oregon«, »Saluto Lugano« oder der Marsch »Lugano« zum Schluss des ersten Konzertteiles – es ist ein Vergnügen, der Bergknappenkapelle zuzuhören. Das Klangbild ist samtig weich, die Einsätze kommen präzise und auch der Takt stimmt.

Enormen Beifall erhielt nach der Pause der noch recht junge Spieler Arno Maczjoch. Gemessen an seinem Alter ist er ein großer Könner auf der Klarinette. Mühelos meisterte er die schwierigen Passagen der Fantasie »Lang, lang ist’s her« – ein Ohrwurm mit sehr populären Melodien. Sehr wirkungsvoll auch die Moderation von Jürgen Schneider, der es trefflich verstand, die Werke zu erläutern. Eine Melodien-»Collage« für Blasmusik stellte das Bergknappen-Mitglied Manfred Schneider mit dem »Henry Mancini Portrait« zusammen. Die Stücke »Baby Elephant Walk«, »Dornenvögel« oder »Moon River« sind sicher vielen bekannt.

Auch der Darbietung von »Abba Gold« widmete das Publikum große Aufmerksamkeit. Kein Zweifel: Das Bild der Blaskapellen und -Orchester hat sich im Siegerland gewandelt. Längst hat die konzertante Klassik und die Moderne neben altbewährtem Volkstümlichem Einzug in die Repertoires gehalten. Volkstümliches wurde der Zuhörerschaft übrigens mit der »Pfennigfuchser-Polka« geboten, an deren Komposition der berühmte Solo-Trompeter Walter Scholz beteiligt war.

»Air for Winds« war der letzte Titel im Programm. Eine ruhige Melodie, verbunden mit Bildern der Stille und verschneiter Landschaften. Ohne Zugabe, das war bei einem solchen Klangkörper natürlich zu erwarten, ließen die Zuhörer die Bergknappen nicht ziehen: Carsten Daub und Mark Müller fungierten als Solisten und »Youngster« bei »Dona Nobis Pacem«. Dann gab’s noch ein großartiges Weihnachtslieder-Potpourri, und mit der Weise »Give us peace« lieferten die Bergknappen noch einmal einen großartigen Beweis ihres Könnens.

Endgültig Schluss war erst mit dem gemeinsam gesungenen »Macht hoch die Tür«. Auf das Frühlingskonzert am 7. April 2002, gemeinsam mit dem Landespolizei-Orchester NRW im Gläser-Saal der Siegerlandhalle, darf man sich schon jetzt freuen.

hmw

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.