Eine Schleife für Ikea

Die Stadt rückt jetzt von einer Kreisellösung ab

sob Siegen. Heute Nachmittag wollen die Verantwortlichen der Öffentlichkeit präsentieren, was in Sachen Ikea-Ansiedlung am Siegener Heidenberg bislang hinter verschlossenen Türen ausgehandelt worden ist. Eines der lange ungelösten Probleme war der Vollanschluss an den Autobahnzubringer, den die Ikea-Verantwortlichen offenkundig für unverzichtbar halten.

Aus Richtung Siegen kann man über den Autobahnzubringer bereits jetzt nach rechts abbiegen und in das neue Gewerbegebiet gelangen, so wie man auch aus dem Gewerbegebiet nach rechts auf den Autobahnzubringer zurückfahren kann – allerdings nur stadtauswärts. Ungeklärt war bislang die Frage, wie man vom Gewerbegebiet über den Autobahnzubringer wieder direkt nach Siegen fährt.

Hatten die Verantwortlichen zunächst einen Kreisel im Kopf, so wird die Stadt heute Nachmittag gegenüber der Presse die Katze aus dem Sack lassen: Kein Kreisel, sondern eine Schleife für Ikea soll es nach SZ-Informationen werden - verbunden mit einer Ampelanlage, damit die Linksabbieger aus Richtung Autobahn und der Verkehr in Gegenrichtung einander nicht ins Gehege kommen.

Die nunmehr anvisierte Lösung: An die Abbiegespur aus dem Gewerbegebiet in Richtung Autobahn wird eine Schleife angebunden, unter der dortigen Brücke hindurchgeführt und dann wieder an den Zubringer in Richtung Stadt angebunden.

1,6 Mill. Euro soll die Ikea-Schleife dem Vernehmen nach kosten. Den Löwenanteil soll nach SZ-Informationen der Bund tragen (etwa 70 Prozent), die restlichen 30 Prozent sollen vom Land mit 70 oder 75 Prozent bezuschusst werden. Für die Stadt Siegen (oder wer sonst noch als Kostenträger in Frage kommen könnte) verblieben demnach knapp 150 000 Euro.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen