Einheitshemden fürs Doppelfest

 Fast 200 Poloshirts zum Jubiläum von Oberndorf und Rüppershausen haben schon ein neues Zuhause gefunden, sicherlich ist da aber noch Luft nach oben. Die Organisatoren und Sponsoren jedenfalls freuen sich sehr über die feinen „Stöffchen“. Foto: Nicole Klappert
  • Fast 200 Poloshirts zum Jubiläum von Oberndorf und Rüppershausen haben schon ein neues Zuhause gefunden, sicherlich ist da aber noch Luft nach oben. Die Organisatoren und Sponsoren jedenfalls freuen sich sehr über die feinen „Stöffchen“. Foto: Nicole Klappert
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

nik - „Heute ist eine besondere Sitzung!“, freute sich Sebastian Stiller am Mittwochabend. Stimmt. Im Schützen- und Bürgerhaus Oberndorf hatten sich neben den Mitgliedern der AG Finanzen, die sich um die monetären Aspekte rund um die gemeinsame 650-Jahr-Feier von Oberndorf und Rüppershausen kümmert, auch Gäste eingefunden. Vorgestellt wurden die nagelneuen Poloshirts, die zum Doppel-Dorf-Jubiläum hergestellt wurden – damit in der heißen Vorbereitungsphase, aber auch nach der großen Sause noch jeder weiß, wo er hingehört. „Bis jetzt sind 190 Shirts bestellt und die haben wir mit dem heutigen Abend auch alle an den Mann gebracht“, so Sebastian Stiller, der das als ein gutes Omen für das Fest selbst wertet. Bedruckt sind die schwarzen Hemden mit dem Festschriftzug „650 Jahre Obern-Ropershußen 1365 – 2015“ sowie den Logos der beiden Hauptsponsoren.

Stiller und seine Mitstreiter sind seit dem Jahr 2011 damit beschäftigt, das Fest zu planen. „Mittlerweile sind wir froh, dass wir so früh angefangen haben, denn am Schluss wird die Zeit immer knapp.“ Wie die SZ bereits berichtete, stehen am Himmelfahrtswochenende drei Veranstaltungen an. Der Festreigen beginnt mit der Sternwanderung nach Oberndorf am Donnerstag, 14. Mai. Am Samstag, 16. Mai, geht es mit Festkommers und Party in der Festhalle Alte Brache in Rüppershausen weiter, und zum krönenden Abschluss feiern alle gemeinsam am Sonntag, 17. Mai, einen Familientag am Schützen- und Bürgerhaus.

Aber nicht nur die beiden „großen“ Sponsoren ölen die auf Hochtouren laufende Fest-Maschinerie. Sebastian Stiller: „Es sind auch viele kleine Firmen und Privatpersonen, die uns unter die Arme greifen!“ Da nutzte er die Gelegenheit, um an all jene ein großes Dankeschön loszuwerden. Vor allem aber sind es zig Ehrenamtliche, ohne deren Tatkraft sich beim Jubiläum kein Rad drehen würde: die Osterfeuer-AG Oberndorf, der RGZV Oberndorf und Umgebung 1914, der MGV Oberndorf-Rüppershausen, der Kaninchenzuchtverein W 241 Oberes Lahntal, der Gemischte Chor „Cantabile“ Oberndorf-Rüppershausen, die Interessengemeinschaft Freunde alter Krafträder, die Feuerwehrkameradschaft Rüppershausen, der Schieß- und Schützenverein 1968 Oberndorf/Wittgenstein, der Förderverein Schieß- und Schützenverein, die Freunde und Förderer Haus Elim, der MFC Wittgenstein sowie eine Vielzahl „vereinsloser“ Bürgerinnen und Bürger. Sebastian Stiller: „Es gibt keinen Schirmherr, das sind die Vereine!“

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.