Prozess um sexuellen Missbrauch
Einige Vorwürfe eingestellt

Wann es im Prozess um mutmaßliche Missbrauchsfälle in Bad Laasphe zu einem Urteil kommt, ist weiter unklar.
  • Wann es im Prozess um mutmaßliche Missbrauchsfälle in Bad Laasphe zu einem Urteil kommt, ist weiter unklar.
  • Foto: Christian Schwermer
  • hochgeladen von Christian Schwermer (Redakteur)

cs Siegen/Bad Laasphe. Nach zehn Minuten gingen alle Beteiligten wieder auseinander: Im Verfahren um mutmaßliche Missbrauchsfälle in Bad Laasphe erklärte Staatsanwältin Katharina Burchert am Montag, dass einige Anklagepunkte eingestellt würden. Von einst mehreren Dutzend Vorwürfen – wie ausführlich berichtet, soll ein heute 64-Jähriger zwei seiner Nichten im Grundschulalter mehrfach missbraucht haben – bleiben nun noch insgesamt neun übrig.

Vorwürfe wiegen nach wie vor schwer

Die wiegen allerdings nach wie vor schwer, so ist etwa in jeweils zwei Fällen von vaginalem und oralem Geschlechtsverkehr sowie Penetration mit Fingern die Rede. Der mögliche Missbrauchsfall auf der Insel Rhodos kann indes nicht nachgewiesen werden und wird fallengelassen.

Plädoyers am 10. Oktober?

Wann es in dem Prozess, der bereits im Mai startete und wegen formeller Angelegenheiten ab Juli neu aufgerollt werden musste, endlich zu einem Urteil kommt, steht weiter in den Sternen. Vorsitzende Richterin Elfriede Dreisbach appellierte zwar an die Beteiligten, sich für den nächsten Termin am 10. Oktober auf die Plädoyers einzustellen, Verteidiger Dirk Löber kündigte jedoch schon einmal weitere Beweisanträge an. Zuletzt scheiterte der Rechtsanwalt mit seinem Wunsch, die beiden mutmaßlichen Opfer per Gutachten auf ihre Glaubwürdigkeit hin untersuchen zu lassen.

Autor:

Christian Schwermer (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen