Einzug mit vielen Glücksgefühlen

 Großer Bahnhof für Familie Schmallenbach: Vor ihrem Haus in Beddelhausen wartete nicht nur ein Kamera- und Aufnahmeteam von „Zuhause im Glück“ auf das Quintett, sondern auch zahlreiche Verwandte, Freunde und Bekannte. Foto: Timo Karl
  • Großer Bahnhof für Familie Schmallenbach: Vor ihrem Haus in Beddelhausen wartete nicht nur ein Kamera- und Aufnahmeteam von „Zuhause im Glück“ auf das Quintett, sondern auch zahlreiche Verwandte, Freunde und Bekannte. Foto: Timo Karl
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

tika - Sehnsüchtig warteten sie auf die Ankunft. Doch bis die Familie Schmallenbach endlich an ihrem alten neuen Domizil ankam, mussten noch einige Aufnahmen abgedreht sein. Jubel, Begrüßungsstürme – und dann fuhr der Bus vor. Leer. Erst im dritten Anlauf war das Quintett mit dabei. „Das ist einfach überwältigend“, erzählte Olaf Schmallenbach unter Tränen der Freude in die Kamera, „jetzt möchte ich den Schlüssel haben, Haustür auf und rein.“ Ebenso wie seine Ehefrau Sabine und Kinder Jana, Nina und Mark konnte er kaum abwarten zu sehen, was das Team von „Zuhause im Glück“ des Fernsehsenders RTL II aus ihrem Haus in Beddelhausen gemacht hatte.

Eine Woche lang hatten die Handwerker das Haus der Schmallenbachs renoviert, saniert und erneuert – innen ist alles neu. Währenddessen hatte der Sender die Familie für einen Urlaub in einem Hotel in der Nähe von Bad Laasphe untergebracht, damit das Team – immer begleitet von der Kamera – die Überraschung im Edertal vorbereiten konnte. Zwischendrin erhielt die Familie immer wieder für sogenannte „Sidekicks“ Besuch vom Fernsehteam. In der fertigen Folge, die wohl im Februar über die Bühne geht, sind diese dann etwa in Form von Interviews zu sehen.

Dass es überhaupt dazu gekommen war, dafür hatte Gemeindepfarrer Dr. Ralf Kötter gesorgt. Er hatte die Familie für die Fernsehserie vorgeschlagen und brachte sie am Donnerstag im Kleinbus zu ihrem Haus, wo über 200 Menschen auf die Ankunft der Schmallenbachs warteten. Darunter waren auch die freiwilligen Helfer, die einen neuen Weg um das Haus herum gepflastert hatten – zusätzlich. Und die Schulklasse von Sohn Mark, die eigens ein Willkommensbanner für ihren Freund angefertigt hatten. „Ich habe echt nicht gedacht, dass so viele Leute hier stehen“, erzählte der Junge in die Kamera. Mehr Worte kamen nicht mehr aus seinem Mund – er brach in Tränen der Freude aus.

„Die Menschlichkeit gehört zum Format. Denn der Leitfaden ist, dass wir Menschen in Not helfen“, erklärte Aufnahmeleiter Patrick Linke, der seit Beginn der Aufzeichnungen der Sendung dabei ist – drehte das Team die 190. Folge und letzte Sendung der 12. Staffel binnen zehn Jahren ab, die RTL II mit den Moderatoren Eva Brenner und Mario Bleiker derzeit immer dienstags (20.15 Uhr) ausstrahlt. Und die Not war gegeben, Familienvater Olaf ist erkrankt und benötigt schon jetzt mehr und mehr einen Rollstuhl. Die Schmallenbachs hatten sich letztlich unter 1000 Einsendungen durchgesetzt, die monatlich (!) beim Sender eingehen.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen