„Löschlöwen“ treten an
Eiserfelder Kinderfeuerwehr gegründet

Stolz posierten die „Löschlöwen Eiserfeld“ gemeinsam mit Betreuern und Ehrengästen vor den Fahrzeugen ihrer erwachsenen Kameraden. Foto: kay
  • Stolz posierten die „Löschlöwen Eiserfeld“ gemeinsam mit Betreuern und Ehrengästen vor den Fahrzeugen ihrer erwachsenen Kameraden. Foto: kay
  • hochgeladen von Redaktion Siegen

kay Eiserfeld. Zur Gründung der vierten Kinderfeuerwehr im Siegener Stadtgebiet fanden sich am Montagabend Feuerwehrleute, Kinder, Eltern und Ehrengäste beim Gerätehaus in der Gartenstraße in Eiserfeld ein. Matthias Ebertz, Leiter der Feuerwehr Siegen, machte deutlich, wie wichtig die Jüngsten in seiner Truppe seien: „Ihr seid diejenigen, die in zwölf Jahren in Siegen und Umgebung den Menschen helfen und sie gegebenenfalls retten werden.“ 

Kreisbrandmeister Bernd Schneider zeigte sich begeistert: „Ich freue mich über jede, aber restlos jede Gründung einer Kinderfeuerwehr im Kreis. Ihr wisst gar nicht, wie wichtig ihr seid.“ Als Lückenschluss in der Verteilung der Kinderfeuerwehren im Stadtgebiet ist es nunmehr gelungen, auch im Süden eine solche Abteilung zu gründen. Sie gelten als bedeutsamer Bestandteil der Nachwuchskräftesicherung und inzwischen als unabdingbar, um die Mitgliederzahlen in den Freiwilligen Feuerwehren nachhaltig zu sichern.

Auch Bürgermeister Steffen Mues freute sich über so viel Engagement seitens der Kinder und deren Eltern. Sein besonderer Dank galt dem Leitungsteam der „Löschlöwen Eiserfeld“: Sonja Hilpert, Karina Schmidt und Christine Utsch sowie allen anderen Kräften der Einheit und Stadtkinderfeuerwehrwart Johannes Horchler. Die „Löschlöwen“ waren bislang nicht untätig. Sie haben bereits fünf Übungsabende gemeinsam verbracht, und die Gruppe ist von Mal zu Mal gewachsen. Stellv. Löschzugführer Maik Utsch erläuterte dass die Eiserfelder Einheit zwar nie Nachwuchssorgen gehabt habe, es gleichwohl wichtig sei, stets vor der Lage zu sein und nie der Lage hinterher zu laufen. Es gelte immer, rechtzeitig Reserven zu bilden. Deshalb habe es Sinn gemacht, auch in Eiserfeld eine Kinderfeuerwehr zu gründen.

Pastor Günter Albrecht wünschte allen Kindern und Beteiligten viel Energie und den Segen Gottes.

Zur Neugründung der „Löschlöwen“ standen die geladenen Gäste nicht mit leeren Händen da. Kreisbrandmeister Bernd Schneider übergab im Namen des Kreisfeuerwehrverbands eine große Kiste mit Spielzeug. Vom Förderverein gab es 20 Warnwesten mit der Aufschrift „Kinderfeuerwehr Eiserfeld“. Die „Gemeinschaft Miteinander helfen“, vertreten durch Frank Weber, überreichte 500 Euro.

Autor:

Kay-Helge Hercher (Freier Mitarbeiter) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.