Emotion ins Bild gefasst

 Wie kann ein Film Emotionen vermitteln – etwa das eigene Lebensgefühl? Dieser Frage gingen die Studierenden gemeinsam mit Dipl.-Regisseur Wolfram Mayer-Schuchard an der Uni Siegen nach. Foto: Goldener Monaco
  • Wie kann ein Film Emotionen vermitteln – etwa das eigene Lebensgefühl? Dieser Frage gingen die Studierenden gemeinsam mit Dipl.-Regisseur Wolfram Mayer-Schuchard an der Uni Siegen nach. Foto: Goldener Monaco
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

sz - Die Siegener Zeitung erlaubt wieder einen Blick hinter die Kulissen der Vorbereitungen zur Filmpreis-Gala Goldener Monaco. Heute nimmt Deniz Bergmann uns mit in einen Praxiskurs an der Uni.

Filme. Sie sind der Mittelpunkt des Goldenen Monaco, der größten studentischen Filmpreisverleihung des Siegerlandes. In sechs Kategorien werden am Samstag, 30. Mai, ab 20 Uhr in der Siegerlandhalle studentische Filme geehrt und Trophäen verliehen (Tickets im Mensafoyer und auch an der SZ-Konzertkasse). Wie die Ideen für Filme eigentlich entstehen und wie man an solchen arbeitet, wird in einem der Praxiskurse an der Universität Siegen vermittelt.

Unter der Leitung des Dipl.-Regisseurs Wolfram Mayer-Schuchard sitzen 13 Studierende in einem abgedunkelten Raum im X-Gebäude des Adolf-Reichwein-Campus auf dem Haardter Berg in Weidenau. Von der Decke hängen zahlreiche Bühnen- und Filmleuchten verschiedener Art. Die Atmosphäre ist eindeutig: Hier wird gearbeitet. Auf einer großen Leinwand vor den Studierenden läuft gerade ein Kurzfilm ab, der von einer Person aus ihrer Mitte gedreht wurde. Es war die Hausaufgabe für diese Woche. Das vorgegebene Thema: „Mein Lebensgefühl“.

Es herrscht Ruhe seitens der Studierenden. Die Augen sind konzentriert auf die Leinwand gerichtet. Nachdem der Film zu Ende ist, wird Kritik geäußert. Positive sowie verbessernde. „Was vermittelt uns der Film? Wie wirkt er?“, fragt Mayer-Schuchard in die Runde. Kurzes Grübeln, Hände heben sich. Es wird über filmische Ausdrucksweisen bestimmter Emotionen und Handlungen diskutiert. Manchmal hitzig, und nicht immer sind sich alle einig. Insbesondere die bildliche Darstellung des eigenen Lebensgefühls scheint einigen noch schwer zu fallen. „Eignet sich der Dreh einer Situation besser zum Ausdruck der eigenen Gefühle als ein bildliches Motiv?“, wird aus der Runde gefragt. Mayer-Schuchard gibt die Frage an die Filmschaffenden weiter. Es bleibt zunächst länger still. Die Meinungen sind geteilt, da einige der Ansicht sind, ein bildliches Motiv sei besser dazu geeignet, Emotionen symbolisch darzustellen und die anderen beide Optionen für gleichwertig wirkungsvoll halten. Es wird sich letztendlich auf beide Optionen geeinigt.

Die Sitzung geht noch 14 Minuten, und ein weiterer Film wird abgespielt. Blumen sind zu sehen, Regentropfen, Schilder auf der Straße und der Schmutz auf dem Asphalt. Die Studierenden drücken ihr Lebensgefühl in unterschiedlichen Weisen und Motiven aus, denn hier lernen sie, kreativ und mutig zu sein. Noch nicht jedem ist klar geworden, wie weit er gehen kann, und die Unsicherheit hinsichtlich des Extremen ist einigen ins Gesicht geschrieben. Aber genau daran arbeiten sie hier – und zwar gemeinsam.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen