Energie aus Gülle

sz Langenholdinghausen. Am Mittwoch, 10. April, von 14 bis 16 Uhr dreht sich bei Landwirt Kurt Ohrndorf alles um das Thema »Energie aus Gülle – Wie funktioniert eine Biogas-Anlage?« Zu der Informationsveranstaltung laden der Landwirtschaftliche Betriebshilfsdienst, der Westfälisch-Lippische Landwirtschaftsverband und die Biologische Station Rothaargebirge ein. Treffpunkt ist der Hof Heckseifen in Langenholdinghausen. Was sich im westfälischen Tiefland oder in Bayern längst etabliert hat, steckt im Kreis Siegen-Wittgenstein noch in den Kinderschuhen. Doch das soll sich ändern. Auf Hof Heckseifen hat der Landwirt Kurt Ohrndorf mit viel Eigenbau eine Biogasanlage errichtet, die anderen Landwirten als Vorreitermodell dienen könnte.

Grundstoff für die alternative Gewinnung von Strom und Wärme ist vorwiegend die betriebseigene Gülle. Und so funktioniert das Verfahren: Die täglich anfallende Gülle fließt kontinuierlich in einen Biogasfermenter, in dem ein großer Teil mit Hilfe von Mikroorganismen zu Biogas umgewandelt wird. Mit dem Gas wird ein Blockheizkraftwerk (Generator) betrieben. Wärme und Strom reichen nicht nur für Wohnung und Betriebsgebäude, Strom wird auch an ein Energieversorgungsunternehmen abgegeben. Durch Vermeidung des Methanausstoßes in die Atmosphäre (Treibgas!) und durch eine deutliche Verringerung der Geruchsbelästigung beim späteren Ausfahren der Gülle profitiert auch die Umwelt.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen