SZ

NRW-Check
Energie-Preise belasten Bürger

 Eine Mehrheit der Bürger in NRW (57 Prozent) sieht ihren Haushalt durch die steigenden Energie- und Benzinpreise stark oder sogar sehr stark belastet.
5Bilder
  • Eine Mehrheit der Bürger in NRW (57 Prozent) sieht ihren Haushalt durch die steigenden Energie- und Benzinpreise stark oder sogar sehr stark belastet.
  • Foto: SZ-Archiv/René Traut
  • hochgeladen von Michael Sauer

ch/sz Siegen/Olpe/Essen. Mit dem russischen Angriffskrieg auf die Ukraine stellt sich der Politik die Frage nach der Energie-Versorgungssicherheit. Und der Normalbürger fragt sich, „wie soll ich das bezahlen?“

Eine Mehrheit der Bürger in NRW (57 Prozent) sieht ihren Haushalt durch die steigenden Energie- und Benzinpreise stark oder sogar sehr stark belastet. Das hat der jüngste „NRW-Check“, eine „forsa“-Umfrage im Auftrag der 39 NRW-Tageszeitungen, ergeben.

Überdurchschnittlich häufig geben danach die Menschen im Siegerland und Sauerland (71 Prozent), in den kleineren Gemeinden die 30- bis 59-Jährigen, die Arbeiter und die Anhänger der AfD an, dass sie durch die steigenden Energie- und Benzinpreise stark belastet würden.

ch/sz Siegen/Olpe/Essen. Mit dem russischen Angriffskrieg auf die Ukraine stellt sich der Politik die Frage nach der Energie-Versorgungssicherheit. Und der Normalbürger fragt sich, „wie soll ich das bezahlen?“

Eine Mehrheit der Bürger in NRW (57 Prozent) sieht ihren Haushalt durch die steigenden Energie- und Benzinpreise stark oder sogar sehr stark belastet. Das hat der jüngste „NRW-Check“, eine „forsa“-Umfrage im Auftrag der 39 NRW-Tageszeitungen, ergeben.

Überdurchschnittlich häufig geben danach die Menschen im Siegerland und Sauerland (71 Prozent), in den kleineren Gemeinden die 30- bis 59-Jährigen, die Arbeiter und die Anhänger der AfD an, dass sie durch die steigenden Energie- und Benzinpreise stark belastet würden.

In der Frage, ob wir vollständig auf russisches Erdgas verzichten sollten, auch wenn dies zu Engpässen und einer erheblichen Verteuerung bei der Versorgung mit Gas führen würde, ergibt sich vor diesem Hintergrund unter den Bürgern in Nordrhein-Westfalen ein geteiltes Meinungsbild: 44 Prozent der Wahlberechtigten sprechen sich für, 44 Prozent gegen einen Verzicht auf russisches Erdgas aus.

Eindeutiger wird es an anderer Stelle: Wie bereits im März meint auch weiterhin eine deutliche Mehrheit in NRW (66 Prozent, Sieger- und Sauerland: 81 Prozent), man solle die für dieses Jahr vorgesehene Abschaltung aller Kernkraftwerke überdenken.

Autor:

Christian Hoffmann (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Anzeigen in der Siegener Zeitung
Anzeigen einfach online aufgeben

Egal ob privat oder gewerblich: Mit der Online-Anzeigenannahme der Siegener Zeitung können Kunden ihre Anzeige schnell und unkompliziert über das Internet aufgeben. Die Online-Anzeigenaufgabe bietet ein breites Spektrum an Gestaltungsmöglichkeiten und verschiedene Buchungsoptionen. Viele Kategorien und Muster für AnzeigenWählen Sie die gewünschte Kategorie und ein Anzeigenmuster, gestalten Sie Ihre eigene Anzeige und buchen Sie in der gewünschten Rubrik. Als registrierter Benutzer können Sie...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.