Schwangere verunsichert wegen Corona
Entbindung im Krankenhaus sicher

sz Siegen/Bad Berleburg. Dem Siegen-Wittgensteiner Kreisgesundheitsamt sind Gerüchte bekannt geworden, in denen Schwangere gewarnt werden, zur Geburt Krankenhäuser aufzusuchen. Angeblich bestehe dort eine erhöhte Gefahr, sich mit dem Coronavirus zu infizieren. Eine Nachfrage des Gesundheitsamtes bei den Siegener Kliniken hat ergeben, dass tatsächlich Schwangere, insbesondere Frauen mit Risikoschwangerschaften, zu den ursprünglich angekündigten Entbindungen in den Krankenhäusern nicht erscheinen.

„Momentan ist die Gefahr, sich in den Krankenhäusern mit Corona zu infizieren geringer als im täglichen Leben“, betont Dr. Christoph Grabe, Leiter des Kreisgesundheitsamtes: „Denn zum einen herrschen in den Kliniken hohe Hygienestandards, zum anderen besteht dort eine erhöhte Sensibilität für das Thema und schon bei dem geringsten Krankheitsverdacht wird das betroffene Personal von der Patientenbehandlung ausgeschlossen.“

Fernbleiben viel größeres Risiko

Viel größer als das minimale Risiko sich im Krankenhaus mit dem Coronavirus zu infizieren, seien die Gefahren für die zukünftige Mutter und das noch ungeborene Kind, wenn im Falle von Komplikationen nicht die erforderliche medizinische Versorgung gegeben ist, warnt die Behörde. Geradezu fahrlässig sei bei Risikoschwangerschaften aber der Verzicht auf die Entbindung im Krankenhaus und die fachärztliche Versorgung des neugeborenen Kindes, weil es hierdurch zu schweren Gesundheitsschäden bis hin zum Tod kommen könne, heißt es aus dem Kreishaus.

Vertreter der DRK-Kinderklinik weisen zudem darauf hin, dass es für den Säugling ein erhöhtes Risiko bedeuten kann, wenn die Mutter mit ihm direkt nach der Geburt das Krankenhaus verlässt, weil dann eine gegebenenfalls notwendige ärztliche Nachbetreuung des Säuglings nicht mehr möglich ist.

Autor:

Redaktion Siegen aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen