SZ

KOMMENTAR
Entfesselte Bürokratie

SZ-Redakteurin Irene Hermann-Sobotka.
  • SZ-Redakteurin Irene Hermann-Sobotka.
  • Foto: SZ
  • hochgeladen von Marc Thomas

Die dritte Corona-Welle ebbt ab, alle fiebern einem entspannteren Sommer entgegen. Alle? Nein! Die Referenten in den Düsseldorfer Ministeriumsstuben haben Stress. Die neue Corona-Schutzverordnung hat ihnen alles abverlangt. 30 Seiten Vorschriften. Eine detailverliebter als die andere. Lockerungen gibt es, aber Bedingungen noch viel mehr.
Beispiel gefällig? Musikunterricht mit Gesang ist bei Inzidenzstufe 3 drinnen nur in Gruppen von höchstens fünf Personen und bei „vollständig durchlüfteten Räumen“ erlaubt, und jeder muss einen negativen Test nachweisen. Bei Inzidenzstufe 2 sind zehn Personen erlaubt. Der Mindestabstand darf unterschritten werden, wenn die Personen an festen Plätzen singen. Auf Stufe1 darf man am Platz die Maske abnehmen.

Die dritte Corona-Welle ebbt ab, alle fiebern einem entspannteren Sommer entgegen. Alle? Nein! Die Referenten in den Düsseldorfer Ministeriumsstuben haben Stress. Die neue Corona-Schutzverordnung hat ihnen alles abverlangt. 30 Seiten Vorschriften. Eine detailverliebter als die andere. Lockerungen gibt es, aber Bedingungen noch viel mehr.
Beispiel gefällig? Musikunterricht mit Gesang ist bei Inzidenzstufe 3 drinnen nur in Gruppen von höchstens fünf Personen und bei „vollständig durchlüfteten Räumen“ erlaubt, und jeder muss einen negativen Test nachweisen. Bei Inzidenzstufe 2 sind zehn Personen erlaubt. Der Mindestabstand darf unterschritten werden, wenn die Personen an festen Plätzen singen. Auf Stufe1 darf man am Platz die Maske abnehmen. Ist das ganze Land auf Stufe 1, braucht man keinen Test mehr.
Das mag alles Sinn machen. Aber fallende Inzidenzen sollen uns doch Erleichterungen bringen. Stattdessen haben sie immer üppigere Vorschriften im Gepäck. Was geht? Diese Frage treibt alle um, die Grillpartys, Ausflüge, Kurzreisen oder Restaurantbesuche planen. Kurz, bündig und verständlich soll die Antwort sein. Lieber einen Spezialfall nicht regeln als ein solches Verordnungsmonstrum unter die Leute bringen. Der Verdacht, dass die Bürokraten in den vergangenen 15 Monaten klammheimlich unheimlich mächtig geworden sind, keimt wie der Löwenzahn im Frühling.

i.hermann-sobotka@siegener-zeitung.de

Die unberechenbare Achterbahnfahrt der Inzidenz

Autor:

Irene Hermann-Sobotka (Redakteurin) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen