Erneut zwei „Stegskopf-Demos“

Wenn demnächst die Gruppe „Stegskopf - wir sagen NEIN“ in Rennerod eine Kundgebung veranstaltet, wird sie vermutlich wieder auf sehr viele Gegendemonstranten treffen.
  • Wenn demnächst die Gruppe „Stegskopf - wir sagen NEIN“ in Rennerod eine Kundgebung veranstaltet, wird sie vermutlich wieder auf sehr viele Gegendemonstranten treffen.
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

damo -  Abermals ruft die Facebook-Gruppe „Stegskopf – wir sagen NEIN“ zu einer öffentlichen Kundgebung auf: Am Donnerstag, 19. November, ab 18.30 Uhr soll erneut gegen die Flüchtlingspolitik im Allgemeinen und die Situation rund um den Stegskopf im Speziellen protestiert werden. Viel Neues ist nicht zu erwarten: Unter dem Slogan „Bekenntnis zu Deutschland“ werden wohl abermals Torsten Frank und „Edwin Utrecht“ ihre Meinung kundtun.

Edwin Utrecht, der keineswegs wirklich so heißt, hat sich mittlerweile in den entsprechenden Kreisen längst einen Namen mit seinen Redebeiträgen bei Pegida-Kundgebungen gemacht. Torsten Frank aus Hergenroth ist in der AfD organisiert – noch: Derzeit läuft gegen den Wahl-Westerwälder ein Parteiausschlussverfahren, weil dessen Aussagen offenbar der AfD zu weit gehen.

Frank und „Ed, der Holländer“ sind aber nicht die einzigen, die am Donnerstag in Rennerod auf die Straße gehen wollen: Das „Wäller Bündnis für Menschlichkeit und Toleranz“ hat für 18 Uhr ebenfalls zu einer Kundgebung mit Lichterkette aufgerufen (auf dem St.-Hubertus-Platz). Die Stoßrichtung ist das genaue Gegenteil von dem der Facebook-Gruppe: „Damit Geflüchtete in unserem Land nicht neuen Ängsten ausgesetzt werden und zivilgesellschaftliches Engagement weiter wachsen kann, möchten wir Mut machen, jeder Art von Diskriminierung und Menschenfeindlichkeit zu widersprechen und entgegenzutreten.“

Dem Bündnis war es bereits vor drei Wochen in Bad Marienberg gelungen, ein deutliches Zeichen gegen Fremdenfeindlichkeit zu setzen: Um die 3000 Menschen waren dem Aufruf gefolgt – etwa zehnmal so viele Menschen, wie die Gruppe „Stegskopf – wir sagen NEIN“ mobilisieren konnte.

Die Internet-Community scheint dementsprechend wenig erfreut zu sein, Rennerod nicht für sich allein zu haben, wie einem Beitrag auf der Facebook-Seite zu entnehmen ist: „Die, ich sag mal, Gegenbewegung hat auch eingeladen am 19.11. in Rennerod ab 18 Uhr. Warum muss das sein? Wollen die eine bewusste Eskalation oder gibt es keinen anderen Termin? Kann ich nicht verstehen!“

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Lokales
Unter Siegerländer Artikeln finden Besucher der SZ-Homepage derzeit zahlreiche Angebote von Siegener Händlern. Möglich macht das die Kooperation mit dem hiesigen Start-up-Unternehmen mapAds. Mit dem innovatien Digitalmarketing-Werkzeug lassen sich Angebote von Handel und Dienstleistung einfach digitalisieren und bald über viele zusätzliche Kanäle publizieren.

Start-up mapAds und Vorländer Mediengruppe
Angebote einfach digitalisieren und publizieren

sz Siegen. Die Vorländer Mediengruppe arbeitet weiter konsequent an der Umsetzung ihrer Digitalstrategie. Während die Zeitungsproduktion weiter das Kerngeschäft und das wichtigste Standbein des Verlages bleiben wird, investiert Vorländer selbstbewusst und entschieden in moderne Strukturen, neue Technologien und die Digitalisierung. Mit dem Digitalen arbeiten„Wir sind überzeugt davon, dass die Zukunft darin liegt, nicht gegen das Digitale, sondern mit dem Digitalen zu arbeiten. Wir sehen das...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen