Erntedank-Umzug in Friesenhagen

 Wie es einem gelingt, in einem kunterbunten Zug als Farbtupfer aufzufallen? „Wasserstollen and Friends“ kennen die Antwort. Foto: damo
  • Wie es einem gelingt, in einem kunterbunten Zug als Farbtupfer aufzufallen? „Wasserstollen and Friends“ kennen die Antwort. Foto: damo
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

nb Geht nicht? Gibt’s nicht! Wenn dieses Motto mal nicht bei zahlreichen Wagenbauern in Friesenhagen an der Wand hängt...

Auf diesen Gedanken konnte zumindest wieder einmal kommen, wer dem schon legendären Umzug zum Erntedankfest beigewohnt hat. Zu Petrus haben sie bekanntermaßen einen guten Draht im Wildenburger Land, aber noch mehr als das, nämlich Fantasie, Kreativität und handwerkliches Können, sind bei den Gruppen gefragt, die beim Zug mitmarschieren. 49 waren es in diesem Jahr an der Zahl – und jede einzelne brachte die Zuschauer an der Strecke auf ihre Art zum Lachen und Staunen.

Da wurde die volle Bandbreite abgedeckt, zeigte doch der Wagen der Erntejugend Schmallenbach, wie so eine Geburt anno dazumal – jenseits von sterilen Krankenhäusern – ausgesehen hat. Als Komparse mit an Bord: Der erst sieben Woche alte Luis, der die ganze Sache – wie es sich in Friesenhagen gehört – tiefenentspannt zur Kenntnis nahm.

Und auch ansonsten gilt in Sachen Festzug: Nachwuchsprobleme? Unbekannt. Sämtliche „Semester“ waren wieder an der Mammutaufgabe beteiligt. Bauten mit, liefen mit, feierten mit. Verdienter Lohn der Mühen: begeisterte Menschen, die die Strecke säumten. Aus allen Himmelsrichtungen waren sie wieder herbeigeströmt und lachten mit und sangen mit und klatschten mit.

„Was kann es Schöneres geben, als auf dem Land zu leben“ brachten es die Dorfkinder auf dem Schild an ihrem Wagen auf den Punkt. Und egal ob Groß oder Klein, in ihrer tollen Spielscheune hätte so mancher sicherlich gerne mitgemischt. Schweißtreibende Arbeit wurde hingegen auf dem Wagen der Wildenburger Landjugend dargestellt, die gleich mit einer ganzen Sägemühle angereist war. Und ja, das Mühlrad wurde mit Wasser angetrieben. Auch das Waschen war ohne Waschmaschine keine leichte Sache, wie der Beitrag des Bürgervereins Steeg zeigte. Die Antwort auf die Geschmacksfrage, ob die damaligen oder heutigen Unterhosen eine netteren Anblick bieten, musste sich aber jeder der Zuschauer selbst geben.

Bei einem Umzug, der die goldenen Zeiten des Herbstes und die üppige Ernte feiert, durfte selbstverständlich das Thema Feldfrüchte und Nahrungsmittel nicht fehlen. Wie schon angedeutet – wer hier zuschaute, der lernte: Nein, das Brot fällt nicht einfach so in den Bäckertresen, und der Honig entsteht nicht im Supermarktregal.

Verführerisch duftete es rund um den Wagen der DJK. Die hatte nicht nur ein ganzes Maisfeld auf ihr Gefährt gepackt, sondern gleich noch eine Popcorn-Maschine. Schließlich kann aus den gelben Körnern nichtes besseres werden als der fluffige Kino-Snack. So manchen kleinen Snack für die Zuschauer, ob flüssig oder fest, hatten viele der Teilnehmer ebenfalls dabei. Und die Stärkungen kamen gut an, schließlich zogen Wagen, Fußgruppen und Musikvereine eine ganze Weile durch Friesenhagen. Und eigentlich möchte man hier jeden einzelnen Zugbeitrag aufzählen: die Grundschule St. Franziskus, die farbenfrohen (und wandelnden) Mohnblumen, die Kürbisernte vom Rommé Club und, und, und.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen