Erst mitreden, dann ankreuzen

Die SZ-Praktikanten Maik (l.) und Maurice mit den Plakaten zum Wahl-Gespräch. Foto: Nicole Klappert

nik - Das Sprichwort von der Qual der Wahl mag bisweilen etwas abgegriffen erscheinen – aber eigentlich ist doch was dran. Um den Bürgerinnen und Bürgern die Entscheidung zu erleichtern, die sie spätestens am Sonntag, 25. Mai, treffen müssen, hat sich die Siegener Zeitung etwas Besonderes einfallen lassen.

An diesem Tag geht es bekanntermaßen nicht nur um die Besetzung des Europaparlaments, der Stadt- und Gemeinderäte, sondern, zumindest in Bad Berleburg und Bad Laasphe, auch um die Wahl des Bürgermeisters. Diese werden von der SZ an einen Tisch gebeten – und Sie, liebe Leser, kommen dazu! Denn nur mit Informationen aus erster Hand kann man sich eine Meinung bilden, nur die persönliche Begegnung bietet die Möglichkeit, sich einen ersten Eindruck zu verschaffen – oder ihn zu korrigieren.

Das Wahl-Gespräch für Bad Berleburg findet am Montag, 5. Mai, um 19 Uhr im Schützenhaus Krimmelsdell in Berghausen statt. Dann tritt Amtsinhaber Bernd Fuhrmann mit seinen beiden Herausforderern in die Diskussion: Gegen den parteilosen Bürgermeister, der für die örtliche CDU ins Rennen um die dritte Amtszeit geht, tritt für die SPD der Wingeshäuser Ex-Bundeswehrsoldat Dietmar Beuter an, für die Grünen der Diedenshäuser Land- und Forstwirt Oliver Junker-Matthes. Eine spannende Mischung, die einen ebenso spannenden wie unterhaltsamen Abend garantiert, an dessen Ende die Gäste nicht dümmer nach Hause gehen werden. Das Gespräch wird gemeinsam von der Siegener Zeitung und Radio Siegen nicht nur präsentiert, sondern auch moderiert und liegt damit in qualifizierten Händen: Steffi Treude, heimische Moderatorin beim lokalen Sender, nimmt gemeinsam mit einem ebenfalls hier verwurzelten Redakteur der Siegener Zeitung die Kandidaten in die Zange. Damit wird zugleich der Boden bereitet für die Fragen der Zuschauer, denn sie sind natürlich nicht nur als bloße Statisten willkommen.

Wer den Kandidaten auf den Zahn fühlen will, sollte sich diese Gelegenheit nicht entgehen lassen. Mit freundlicher Unterstützung des Schützenvereins Berghausen und bei freiem Eintritt ist dies vielleicht die letzte Chance vor dem Wahltag auf die persönlichste Art der Meinungsbildung – von Angesicht zu Angesicht. Denn eines ist sicher: Wer immer am 25. Mai das Rennen macht, für die Wähler gilt: Kneifen gilt nicht!

Das Wahl-Gespräch für Bad Laasphe mit Amtsinhaber Dr. Torsten Spillmann und Herausforderer Günter Wagner findet am Mittwoch, 14. Mai, 19 Uhr, im Landhotel Doerr in Feudingen statt, ebenfalls moderiert von der Siegener Zeitung und Radio Siegen.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.