Erste Sonnenstrahlen unter der Siegplatte

Das erste große Loch in der Siegplatte markiert den Start der Abrissarbeiten. Foto: dima
dima - Seit mehr als 40 Jahren schien am Donnerstag wieder die Sonne unter der Siegplatte. Projektleiter Thomas Otterbach gab das Signal und der Baggerführer setzte den großen Meißel an. Wenige Sekunden später klaffte ein großes Loch in der Siegplatte. Sofort zeigte sich aber auch, dass der riesige ?Deckel? nicht freiwillig weichen wird. Bis auf den Dreck der Tauben, die unter der Platte sitzen, fällt hier nichts freiwillig, sagte Otterbach, der sich gleich zu Beginn unterhalb der Siegplatte einen Überblick verschaffte. 

Fledermäuse werden wachgerüttelt

Jede Menge Eisen und Beton wehren sich gegen den Abriss. Das Loch steht am Beginn der Arbeiten zum Bau einer Rampe, die in rund eineinhalb Wochen stehen soll. Dann können Lkw unter die Siegplatte fahren und der eigentliche Abriss kann beginnen. Bis dahin sollten die Fledermäuse, die es sich seit vielen Jahren in den Dehnungsfugen der Siegplatte gemütlich gemacht haben, umgezogen sein. Wie die SZ bereits berichtete, bemühte sich die Stadt Siegen bereits lange vor Beginn der Bauarbeiten um eine Umsiedlung der geschützten Tiere. Fledermäuse, die bisher trotzdem einen Platz unter der Platte vorziehen, werden jetzt jeden Morgen wachgerüttelt. Und zwar im wortwörtlichen Sinne. Die Bauarbeiter werfen eine Rüttelplatte an, um die nachtaktiven Tiere mit den Erschütterungen aus dem wohlverdienten Schlaf zu reißen. Wer dann immer noch schläft, den erwischt eine kalte Dusche aus einem Wasserschlauch. 

null

null

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.