Erste Testfahrt war erfolgreich

 Die erste Fahrt gut überstanden: Die neuen Fahrräder des schuleigenen Fuhrparks wurden natürlich gleich von den Schülerinnen und Schülern in Elsoff getestet. Foto: Marie-Christine Spies
  • Die erste Fahrt gut überstanden: Die neuen Fahrräder des schuleigenen Fuhrparks wurden natürlich gleich von den Schülerinnen und Schülern in Elsoff getestet. Foto: Marie-Christine Spies
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

mac - Sicheres Radfahren, dazu gehört neben einem Helm, Bremsen und Lichtern auch die richtige Größe des Fahrrads, Lenker und Sattel müssen korrekt eingestellt werden. Doch weil i-Männchen in der Regel noch zu klein sind für die Drahtesel der „großen“ Viertklässler, muss im Unterricht auch mal auf den schuleigenen Fuhrpark zurückgegriffen werden – zumal nicht jede Schülerin und jeder Schüler ein eigenes Rad besitzt oder damit zur Schule fahren kann.

Die Fahrrad-Flotte der Grundschule Unterm Heiligenberg in Elsoff erhielt Zuwachs: Freudige Überbringer von fünf neuen Rädern waren Holger Saßmannshausen und Waltraud Pickhan vom Jugendförderverein Bad Berleburg, ebenso wie Polizeibeamter Martin Schmidt. Die Schule habe sich bewusst für kleinere Fahrräder für die Erst- und Zweitklässler entschieden, erklärte Schulleiterin Karin Gaschler. Eingesetzt werden sie künftig vor allem im Sport- und Sportförderunterricht.

Mit der Ausstattung der Grundschule in Elsoff hat ein Kooperationsprojekt der Sparkasse, der Verkehrswacht in Siegen-Wittgenstein und des Jugendfördervereins Bad Berleburg vorerst sein Ziel erreicht. Im Laufe der vergangenen drei Jahren waren alle Grundschulen in Wittgenstein mit neuen Schulfahrrädern ausgestattet worden. Rund 30 Stück seien es gewesen, wie Holger Saßmannshausen auf Nachfrage der Siegener Zeitung bestätigte. „Die zum Fahrradfahren unbedingt nötigen Helme stellte Uwe Sonneborn von der Tankstelle Uwe Sonneborn in Berghausen“, so Martin Schmidt.

Wer zu welchem Zeitpunkt wie viele erhält, sei ganz am Anfang der Kooperation mit Hilfe einer Bedarfsbestimmung entschieden worden, erklärten die Verantwortlichen. So seien an zahlreichen Grundschulen die Fahrräder in einem katastrophalen Zustand gewesen, erläuterte Martin Schmidt. „In manchen Fällen waren sie bestimmt 20 Jahre alt.“

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.