Erster 24-Stunden-Warnstreik läuft

 Der erste 24-Stunden-Warnstreik der IG Metall im AK-Land läuft seit Dienstag um 21.45 Uhr. Getroffen hat es den Herdorfer Autozulieferer Federal Mogul. Foto: damo
  • Der erste 24-Stunden-Warnstreik der IG Metall im AK-Land läuft seit Dienstag um 21.45 Uhr. Getroffen hat es den Herdorfer Autozulieferer Federal Mogul. Foto: damo
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

damo - Getroffen hat es den Herdorfer Autozulieferer Federal Mogul. Aber das heißt nicht, dass in den anderen Chefetagen aufgeatmet werden kann: „Das ist der erste 24-Stunden-Warnstreik, aber das muss nicht der letzte sein“, sagte der Betzdorfer IG-Metall-Bevollmächtigte Uwe Wallbrecher im Gespräch mit der Siegener Zeitung.

Nicht nur im AK-Land, sondern bundesweit lässt die Gewerkschaft in der aktuellen Tarifrunde die Muskeln spielen – landauf, landab werden aktuell nach Angaben der Gewerkschaft rund 250 Betriebe in den Stand-by-Modus versetzt. Und zwar erstmals für einen ganzen Tag.

Wallbrecher ist davon überzeugt, dass der eintägige Produktionsstopp die Unternehmen an einer empfindlichen Stelle trifft: „Durch die Just-in-time-Produktion wirft das den ganzen Laden durcheinander. Das schmerzt – und das soll es auch.“ Denn das, was bislang in Baden-Württemberg auf den Verhandlungstisch gekommen ist, reicht der Gewerkschaft noch lange nicht. Wallbrecher spricht von einem „Angebötchen“, das schlichtweg nicht akzeptabel sei.

Ihre Forderungen wird die Gewerkschaft  noch mehrfach unterstreichen – auch am Werkstor in Herdorf. Denn vor dem Federal-Mogul-Werk sind Kundgebungen geplant.

Natürlich hat die Gewerkschaft auch ein Zelt mit einer Verpflegungsstation aufgebaut. Denn Wallbrecher und seine Mitstreiter gehen davon aus, dass sich im Laufe der 24 Stunden der weit überwiegende Teil der 380-köpfigen Belegschaft am Warnstreik beteiligen wird; also kommt man mit zwei Thermoskannen Kaffee nicht weit. „In die Organisation waren die betrieblichen Kollegen, der Ortsvorstand und das Team der Geschäftsstelle eingebunden“, verdeutlichte Wallbrecher den organisatorischen Vorlauf.

Aber Wallbrecher lässt keinen Zweifel daran aufkommen, dass die Gewerkschaft diesen Aufwand – wenn nötig – wiederholen wird: „Wir werden für unsere Forderungen kämpfen.“

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen