SZ

(Noch) keine einheitliche Regelung
Erstkommunion im regulären Gottesdienst möglich

Die Erstkommunion kann theoretisch auch in einen regulären Gottesdienst integriert werden. Der Pastoralverbund Netpherland möchte diese Alternative anbieten.
  • Die Erstkommunion kann theoretisch auch in einen regulären Gottesdienst integriert werden. Der Pastoralverbund Netpherland möchte diese Alternative anbieten.
  • Foto: Pixabay (Tobias C. Wahl)
  • hochgeladen von Sonja Schweisfurth (Redakteurin)

sos Siegen. Der weiße Sonntag ist verstrichen, ohne dass in der Region eine Erstkommunion stattgefunden hat. Normalerweise hätten am 19. April etliche Jungen und Mädchen zum ersten Mal an der Eucharistiefeier teilgenommen, wegen Corona blieb dieser wichtige Moment aus. Nun dürfen Gottesdienste wieder stattfinden – ist dann vielleicht der erste Empfang des Sakraments auch wieder möglich? „Es gibt keine einheitliche Lösung“, sagt Dechant Karl-Hans Köhle vom Dekanat Siegen. Grundsätzlich sei im Moment davon auszugehen, dass die Erstkommunion in den Herbst verschoben werde. Aber wie gesagt: Fest geregelt oder vorgeschrieben ist das nicht.

sos Siegen. Der weiße Sonntag ist verstrichen, ohne dass in der Region eine Erstkommunion stattgefunden hat. Normalerweise hätten am 19. April etliche Jungen und Mädchen zum ersten Mal an der Eucharistiefeier teilgenommen, wegen Corona blieb dieser wichtige Moment aus. Nun dürfen Gottesdienste wieder stattfinden – ist dann vielleicht der erste Empfang des Sakraments auch wieder möglich? „Es gibt keine einheitliche Lösung“, sagt Dechant Karl-Hans Köhle vom Dekanat Siegen. Grundsätzlich sei im Moment davon auszugehen, dass die Erstkommunion in den Herbst verschoben werde. Aber wie gesagt: Fest geregelt oder vorgeschrieben ist das nicht.

Pastoralverbund Netpherland sucht Alternative

Der Pastoralverbund Netpherland wolle beispielsweise die betroffenen Familien anschreiben und ihnen anbieten, die Erstkommunion ihrer Kinder an verschiedenen Sonntagen in den regulären Gottesdienst zu integrieren. Dabei sei abzuwarten, für wie viele die Alternative infrage komme und wie viele Kinder an einem Sonntag „drankommen“. Diejenigen, die das nicht möchten, könnten sich jedenfalls auf eine größere Feier im Herbst freuen – sofern Corona dies zulässt.

Pastoralverbünde wollen einheitliche Regelung

Weil derzeit ohnehin viele Ungewissheiten herrschen, sei es auf mittelfristige Sicht aber wünschenswert, eine einheitliche Regelung zu erlangen, so Köhle. Beratungsgespräche zwischen den Seelsorgeteams der einzelnen Pastoralverbünde liefen bereits, bislang aber ohne Ergebnis.

Konfirmation nach den Sommerferien

Auf der evangelischen „Seite“ geht der Blick in Sachen Konfirmation zunächst auf die Zeit nach den Sommerferien. „Letztendlich liegt die Entscheidungshoheit aber bei den Kirchengemeinden“, erklärt Peter-Thomas Stuberg, Superintendent des ev. Kirchenkreises Siegen. Ob eine Konfirmation auch im Rahmen eines „normalen“ Gottesdienstes stattfinden könne, da gebe es keine Regel. Allerdings habe diese Segenshandlung in der ev. Kirche „immer ein eigenes Gewicht“, stellt er die besondere Bedeutung der Konfirmation heraus, die deswegen aus gutem Grund üblicherweise an einem eigenen Tag stattfinde.

Aktive Entscheidung der Jugendlichen

Anders als bei der Erstkommunion gehe es hier um den Übertritt in die Religionsmündigkeit der Jugendlichen. „Da wird sehr bewusst und aktiv das Glaubensbekenntnis übernommen.“ Weil in diesem Zuge auch die Jugendlichen als Gruppe in den Mittelpunkt genommen würden, „wollen wir das eigentlich nicht tröpfchenweise machen“. Entsprechend sei ihm keine Gemeinde bekannt, die die Konfirmation in Gottesdienste integriert.

Autor:

Sonja Schweisfurth (Redakteurin) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen