BIS AUF WEITERES
Es gibt viel zu tun

Redakteurin Dr. Gunhild Müller-Zimmermann.
  • Redakteurin Dr. Gunhild Müller-Zimmermann.
  • Foto: SZ
  • hochgeladen von Marc Thomas

Reisen, so sagt man, bildet. Öffnet die Augen für Neues. Stimmt. Manchmal auch anders als man denkt. So bei einer Corona-konformen Bahnfahrt, die ich kürzlich vom hohen Norden nach Siegen gemacht habe. Die Verspätungen, Zugausfälle, -absagen sind das eine, das Bahnfahren „abwechslungsreich“ macht. Der Zustand der Bahnhöfe ist das andere … Die gute Nachricht vorweg: An ganz vielen Bahnhöfen wird gearbeitet, es tut sich also was. An manchen allerdings schon seit Jahren. Es tut sich also nur sehr langsam was … Aber beim Warten und Umsteigen stellt man fest, dass Kundenorientierung eine Vorstellung ist, von der man den Eindruck hat, dass die Bahn sie sich mal erläutern lassen sollte. Wartezeiten verbringt man in zugigen Hallen oder Durchgängen. Wegen Corona kann man ja noch nicht einmal ein Café aufsuchen (wenn es eins in Bahnhofsnähe gibt). Umsteigen mit Koffer ist immer noch ein Kraftakt, denn die Aufzüge – wenn es sie gibt und sie funktionieren – sind nicht für schnelles Umsteigen ausgelegt. Beim Warten auf dem Bahnsteig steht man unter Umständen in der Traufe, denn das Behelfsdach z. B. in Hagen leckte über die ganze Länge … Klar, der Zugverkehr ist ein hochkomplexes System, das natürlich deshalb auch störanfällig ist. Aber bei der Fahrt durch halb Deutschland wurde klar: Bahnfahren mit Gepäck über eine lange Strecke ist nicht das „entspannte Reisen“, das die Werbung verspricht! Es gibt einiges zu tun …

g.mueller-zimmermann@siegener-zeitung.de

Autor:

Dr. Gunhild Müller-Zimmermann (Redakteurin) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Themenwelten
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen