SZ

Wo die Staus geboren werden
Es „klemmt“ im Verkehr

Die rechte Fahrspur auf der HTS-Rampe führt nicht auf die Umgehungsstraße, sondern direkt in das Parkhaus der City-Galerie. Das Ergebnis zu Stoßzeiten: Stau. Foto: kalle
  • Die rechte Fahrspur auf der HTS-Rampe führt nicht auf die Umgehungsstraße, sondern direkt in das Parkhaus der City-Galerie. Das Ergebnis zu Stoßzeiten: Stau. Foto: kalle
  • hochgeladen von Karl-Hermann Schlabach (Redakteur)

kalle Siegen. Die Idee: Mehr Autos, die von Eiserfeld in Richtung Innenstadt fahren, sollen über die HTS geführt werden. Die Umsetzung: Dafür wurde vor kurzem an Kochs Ecke in der Unterstadt eine zusätzliche Linksabbiegerspur installiert (die SZ berichtete). Das Problem: Zwar scheint die neue Verkehrführung zu funktionieren, doch es hat sich eine neues Nadelöhr gebildet. Und zwar auf den beiden Abbiegespuren hoch zur Hüttentalstraße – hier staut es sich Tag für Tag.

Einfädeln sorgt für Staus
Was genau den Verkehr zum Stocken bringt? Die Tatsache, dass die rechte Fahrspur nicht zur HTS führt, sondern in das Parkhaus der City-Galerie. Die Autofahrer müssen sich dann nach links einordnen – das ist der Auslöser für die ständigen Staus, gerade zu Stoßzeiten.

kalle Siegen. Die Idee: Mehr Autos, die von Eiserfeld in Richtung Innenstadt fahren, sollen über die HTS geführt werden. Die Umsetzung: Dafür wurde vor kurzem an Kochs Ecke in der Unterstadt eine zusätzliche Linksabbiegerspur installiert (die SZ berichtete). Das Problem: Zwar scheint die neue Verkehrführung zu funktionieren, doch es hat sich eine neues Nadelöhr gebildet. Und zwar auf den beiden Abbiegespuren hoch zur Hüttentalstraße – hier staut es sich Tag für Tag.

Einfädeln sorgt für Staus

Was genau den Verkehr zum Stocken bringt? Die Tatsache, dass die rechte Fahrspur nicht zur HTS führt, sondern in das Parkhaus der City-Galerie. Die Autofahrer müssen sich dann nach links einordnen – das ist der Auslöser für die ständigen Staus, gerade zu Stoßzeiten.

Kameras kommen

Wie Benjamin Hinkel vom Amt „Straße und Verkehr“ gegenüber der Siegener Zeitung ausführte, habe man die Problematik erkannt. „Wir warten ab, wie sich der Verkehr in diesem Bereich entwickelt. In den nächsten Tagen werden Kameras aufgebaut, die es ermöglichen, die Verkehrsströme über den kompletten Tag hinweg zu beobachten. Danach werden wir sehen, ob wir an verschiedenen Stellschrauben drehen müssen, um den Verkehr flüssiger zu gestalten“, so der Verkehrsexperte.

Keine Worte für Stau in Gegenrichtung

Keine Antwort gebe es aktuell darauf, warum in den Morgenstunden sowie im abendlichen Verkehr sich lange Schlangen von Reichwalds Ecke bis zu Kochs Ecke bilden. Für Autofahrer, die vom Obergraben nach links in Richtung Eiserfeld abbiegen wollen, ist es fast unmöglich, sich auf die Koblenzer Straße einzureihen. Benjamin Hinkel: „Uns ist die Situation bekannt, wir können aber keinen Erklärungsansatz finden“.

Autor:

Karl-Hermann Schlabach (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen