»Es tut mir furchtbar Leid!«

Eiserfelder Bekleidungshaus Bingener schließt nach 53 Jahren

juwi Eiserfeld. »Wo sollen wir denn jetzt hingehen?« Diese Frage bekommen Herbert und Ursula Bingener zur Zeit häufiger von ihren Stammkunden gestellt. In wenigen Tagen nämlich schließt das traditionsreiche Bekleidungshaus in der Eiserfelder Lindenstraße nach über 50 Jahren seine Tore. Die Entscheidung zur Geschäftsaufgabe sei aus gesundheitlichen Gründen und erst vor vier Wochen gefallen. Nachfolger gab es nicht. »Wir haben den Kindern von Anfang an freigestellt, was sie beruflich machen.« Sohn und Tochter nutzten die Freiheit und wählten den Weg ins Architektur- bzw. Soziologiestudium.

Angefangen hatte alles vor 53 Jahren. In einem einzelnen Zimmer hatte Martha Bingener in den Zeiten der Währungsreform die Schneiderei des im Krieg gefallenen Ehemanns weitergeführt. Irgendwann wurde der Laden zu klein, sodass man 1964 zwei Grundstücke weiter ein größeres Haus errichtete. Seit seinem 18. Lebensjahr war auch Sohn Herbert Bingener im 100 m2 großen Geschäft tätig, 1972 übernahm er die Leitung.

Nach so vielen Jahrzehnten sei es nicht leicht, den Laden aufzugeben. Gerne hätte der 65-Jährige noch ein paar Jahre weitergemacht. »Es tut mir furchtbar Leid, nach über 50 Jahren aufzuhören.« Richtig vorstellen könne er es sich noch nicht, wie es sein werde, wenn sich der Schlüssel abends tatsächlich zum letzten Mal in der Ladentür drehe.

Geschockt auch die Stammkunden, darunter einige Herren, die den Einkauf von Hose und Jackett seit Jahren ihrer Partnerin überlassen hatten. Ursula Bingener: »Die kamen erst gar nicht in den Laden. Da hat mein Mann einmal Maß genommen und das war’s. So etwas geht natürlich nur in einem kleinen Familienunternehmen.«

Doch eines ist klar: Die Gesundheit geht vor, und so wünschen sich die Beiden für die Zukunft, »dass wir noch ein paar schöne Jahre miteinander verbringen«. Der Räumungsverkauf dauert noch bis zum 20.Mai an. Auf die Winter- und Sommerkleidung werden großzügige Rabatte eingeräumt.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen