SZ

KOMMENTAR
Es wird missgönnt

SZ-Redakteur Dr. Andreas Göbel.
  • SZ-Redakteur Dr. Andreas Göbel.
  • Foto: SZ
  • hochgeladen von Marc Thomas

„Was natürlich nicht geht“, meinte kürzlich der Vorsitzende der Jungen Union, Tilman Kuban, „ist, dass im Sommer die Rentner am Strand liegen, aber die junge Generation weiterhin zu Hause sitzt“. Prokrastination – Aufschieben – nennt man wohl das Verhalten der Bundesregierung, wenn es um die Entscheidung geht, Geimpften ihre Freiheiten zurückzugeben. Das ist es nämlich, eine Rückgabe der in unserem Grundgesetz, unserer Verfassung garantierten Rechte und nicht ein Privileg. Man macht da leider einen Bückling vor der leichten Mehrheit in der Bevölkerung, die laut Umfragen eine frühzeitige Lockerung für Immunisierte ablehnt. Juristisch, meine Prognose, wird das keinen Bestand haben.

„Was natürlich nicht geht“, meinte kürzlich der Vorsitzende der Jungen Union, Tilman Kuban, „ist, dass im Sommer die Rentner am Strand liegen, aber die junge Generation weiterhin zu Hause sitzt“. Prokrastination – Aufschieben – nennt man wohl das Verhalten der Bundesregierung, wenn es um die Entscheidung geht, Geimpften ihre Freiheiten zurückzugeben. Das ist es nämlich, eine Rückgabe der in unserem Grundgesetz, unserer Verfassung garantierten Rechte und nicht ein Privileg. Man macht da leider einen Bückling vor der leichten Mehrheit in der Bevölkerung, die laut Umfragen eine frühzeitige Lockerung für Immunisierte ablehnt. Juristisch, meine Prognose, wird das keinen Bestand haben.

Was auf den ersten Blick nach „Diskriminierung“ (der Mehrheit) ausschaut, verstößt gar nicht gegen das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG), wie immer behauptet wird. Dann dürfte es auch keine „kinderfreien“ Hotels geben, die nur Erwachsene einchecken lassen oder Anbieter von Kreuzfahrtreisen, deren Schiffe ausschließlich mit Singles in See stechen. Das Vorenthalten unserer Rechte ist nicht nur juristisch, es ist auch menschlich falsch. Gerade die Älteren haben genug gelitten unter der Isolation.

Viele sitzen noch immer, obwohl geimpft, vereinzelt in den Altenheimen allein beim Essen. Senioren und weitere jüngere Geimpfte könnten in Theatervorstellungen gehen, ins Kino, auf Reisen. Gönnen wir ihnen das denn nicht? Denn darum geht es doch, um den Neid, eines der sieben biblischen Laster. Das Restrisiko einer Infektiosität Geimpfter ist vernachlässigbar, wird aber gern vorgeschoben. Da können einige in Villabajo es nicht leiden, dass sie noch den Abwasch machen müssen, während ihre Mitbürger aus Villarriba schon im weißen Hemd auf der Terrasse sitzen und speisen (und nebenbei die Wirtschaft ankurbeln). Seien wir doch großherzig!

a.goebel@siegener-zeitung.de

Zum Hauptartikel geht es hier entlang.
Die Gegenstimme von SZ-Redakteur Christian Hoffmann ist hier zu finden.

Autor:

Dr. Andreas Goebel (Redakteur) aus Betzdorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen