AUF EIN BIER mit...
Eventmanager Jan Klappert

Jan Klappert freut sich schon auf die diesjährige Ausgabe von MittwochsIn. Auch wenn die in anderer Form stattfinden wird als in den vergangenen Jahren.
  • Jan Klappert freut sich schon auf die diesjährige Ausgabe von MittwochsIn. Auch wenn die in anderer Form stattfinden wird als in den vergangenen Jahren.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Marc Thomas

sabe Siegen. Der Siegener Weihnachtsmarkt, „MittwochSIn“ am unteren Schloss, das „Bim Käs“ in Geisweid. Jan Klappert liebt es, in Siegen „was los zu machen“, er ist nicht nur Gastronom, sondern mit seinen „Krönchen Events“ auch Veranstaltungsorganisator aus Leidenschaft. Mit der Pandemie blieb ihm weder das Eine noch das Andere. Jetzt kommen mit den niedrigen Inzidenzen das erste Mal seit über einem Jahr wieder Menschen zum Feiern auf den Schlossplatz. Klappert und sein Team haben alles organisiert. Ein Gespräch über Smalltalk am Bierrondell, Wiedersehensfreude und wozu er sich den ganzen Aufwand eigentlich antut.

Die Inzidenzen schwanken, das Wetter auch. Du hast dich mit „MittwochSIn“ trotzdem getraut. Was ist Dein Antrieb?
Ich liebe meinen Job. Und ich könnte mir keinen anderen vorstellen. Für uns alle war dieses Jahr unglaublich komisch. Auch wenn sich die Möglichkeiten, ob und wie Events stattfinden dürfen, ständig ändern, bin ich der Meinung, dass wir wieder Veranstaltungen und Kultur machen müssen. Wenn es die Chancen gibt, dann sollten wir sie wahrnehmen. Das ist wichtig für die gesamte Branche, nicht nur für uns.

Inwiefern?
Nur wenn wir praktizieren, gewinnen wir Vertrauen. Wir wollen den Leuten auch zeigen, wie ernst uns ihre Sicherheit ist. Wie penibel wir auf Hygienemaßnahmen achten, darauf, dass die Impfausweise stimmen und so weiter. Man hat ja eine Riesenverantwortung. Aber nur so kann ein Neustart gelingen. Nur so haben auch größere Veranstaltungen wie der Weihnachtsmarkt wieder eine Chance.

Ein Neustart in dieser Geschwindigkeit ist meistens teuer. Bis vor kurzem war ja noch gar nicht klar, dass Großveranstaltungen wieder stattfinden dürfen. Erst hieß es Ende September.
Natürlich ist ein Neustart teuer. Vor allem, wenn bei diesem Tempo alles gut organisiert werden soll. Und das ist unser Anspruch. Der Aufwand, klar, ist immens groß.

Worauf freust Du dich am meisten?
Auf die Geräuschkulisse, die Musik, dass überall gesprochen wird. Auf einen vollen Platz. Und dass wir endlich wieder unseren Job machen können.

Glaubst Du, dass Menschen sich wieder in den Armen liegen, dass wir feiern werden wie früher?
Jein. Ich denke, es wird die Menschen geben, die sich vor lauter Freude über bekannte Gesichter in den Armen liegen werden. Und es wird die geben, die sich gerne etwas auf Abstand ins Abseits setzen. So beobachte ich das auch in der Gastronomie. Das ist Hälfte so, Hälfte anders. Aber man kennt das ja von sich selbst. Von jetzt auf gleich total gesellschaftlich zu sein, das ist schwierig. Das braucht vielleicht auch etwas Zeit.

Wo wirst Du während der Veranstaltung üben, wieder gesellschaftlich zu sein?
(lacht) Im Bierrondell. Da hält man den besten Smalltalk mit den Gästen.

Was sagst Du Menschen, die behaupten, in Siegen sei nichts los?
Es ist da was los, wo man was los macht. Mal abgesehen von der Pandemie: Hier hat sich extrem viel geändert. In der Stadt, ob Ober- oder Unterstadt, nimmt das Leben spürbar zu. Und ich glaube, dass auch wir mit unseren Veranstaltungen daran teilhaben. In den letzten Zehn Jahren war es insgesamt eine mehr als positive Entwicklung und ich glaube, dass das längst noch nicht alles war.

Autor:

Sarah Benscheidt (Redakteurin) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen