Ex-Meister enttäuscht von Siemag

 Fühlt sich als Rollstuhlfahrer vom früheren Arbeitgeber SMS Siemag abgespeist: Karl-Heinz Saßmannshausen. Foto: Jan Schäfer
  • Fühlt sich als Rollstuhlfahrer vom früheren Arbeitgeber SMS Siemag abgespeist: Karl-Heinz Saßmannshausen. Foto: Jan Schäfer
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

js - Maßlos enttäuscht von seinem langjährigen Arbeitgeber ist der Dahlbrucher Rentner Karl-Heinz-Saßmannshausen. Erstmals seit seiner Unterschenkelamputation wollte der Rollstuhlfahrer am Freitagabend der Einladung zur jährlichen Jubilarfeier von SMS Siemag folgen und die Gelegenheit nutzen, seine frühere Wirkungsstätte noch einmal zu besichtigen. Aus dieser Visite wird nun aber nichts.

Grund für Saßmannshausens Unmut ist die Tatsache, dass das Unternehmen ihn zwar eingeladen hat, dass er aber nicht an dem Rundgang durch die Fertigungshallen teilnehmen kann. Eine solche Runde gehört neben weiteren Programmpunkten zum Angebot der Siemag. Saßmannshausen selbst muss jedoch außen vor bleiben – Rollstuhlfahrer dürfen nicht durch die Produktionsstätte fahren.

Der Rentner bedauert es, die in den vergangenen Jahren so immens gewachsenen Fabrikhallen nicht besichtigen zu können. Rund viereinhalb Jahrzehnte lang war er im Unternehmen beschäftigt, war als Meister in der Fertigung und zuletzt im Transport tätig – dem Bereich, der erst vor wenigen Jahren massiv umgestaltet und ausgebaut wurde. Der Dahlbrucher Personalchef, so bestätigte Unternehmenssprecher Dr. Thomas Isajiw auf SZ-Anfrage, habe sich sehr um eine Lösung bemüht. Saßmannshausen dürfe sogar eine Begleitperson mitbringen zur Feier und sei nach wie vor aufs Herzlichste eingeladen. Eine Hallenbesichtigung mit dem Rollstuhl jedoch sei aus versicherungstechnischen Gründen nicht zulässig. 

Er werde nun vollends auf seine Teilnahme an der Jubilarfeier verzichten, so Saßmannshausen: „Für mich ist das eine reine Willenssache des Unternehmens.“ Jetzt sei er einfach nur traurig, von einer Weltfirma, „für die ich fast 45 Jahre lang die Knochen hingehalten habe, so abgespeist zu werden“. Jan Schäfer

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.