Fa. Klein mit neuer „Mutter“

 Am Standort in Niederfischbach bleiben alle 45 Arbeitsplätze erhalten: Aus Klein Technical Solutions wird Sülzle Klein. Foto: Firma
  • Am Standort in Niederfischbach bleiben alle 45 Arbeitsplätze erhalten: Aus Klein Technical Solutions wird Sülzle Klein. Foto: Firma
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

sz/thor  Zum 1. Mai hat die Sülzle-Gruppe aus dem schwäbischen Rosenfeld die Klein Technical Solutions GmbH in Niederfischbach übernommen. Das Unternehmen will so nach eigenen Angaben sein Portfolio um Maschinen und Anlagen zur Eindickung, Entwässerung und Trocknung von Klärschlamm erweitern. Mit der Übernahme werde der Standort in Niederfischbach erhalten, alle 45 Mitarbeiter behielten ihren Arbeitsplatz, heißt es in einer Pressemitteilung. Das Unternehmen wird ab sofort unter dem neuen Namen Süzle Klein eigenständig geführt.

Im Februar hatte Geschäftsführer Björn Wunderlich beim Amtsgericht Betzdorf einen Insolvenzantrag stellen müssen, nachdem man unverschuldet in wirtschaftliche Turbulenzen geraten war. Finanzielle Engpässe bei der Stulz-Hager-Elsässer-Gruppe (Schwarzwald), zu der die Niederfischbacher seit 2007 gehörten, hatten dazu geführt, dass die Fa. Klein für andere Betriebe in der Gruppe haften musste, wobei man selbst kerngesund war. Klein Technical Solutions erwirtschaftete im vergangenen Jahr einen Umsatz von mehr als 10 Mill. Euro, der Auslandsanteil lag dabei bei über 50 Prozent. Das Unternehmen ist einer der

Insolvenzverwalter Dr. Klaus Ortmüller zeigte sich im Gespräch mit der SZ zufrieden mit dem Verlauf des Verfahrens, wobei es sich allerdings nicht um einen Selbstläufer gehandelt habe. Am Ende habe es drei Angebote von Investoren gegeben, das letzte sei erst am vergangenen Montag eingetroffen. Er habe natürlich zunächst im Interesse der Gläubiger handeln müssen, doch durch die Übernahme der mittelständischen Sülzle-Gruppe sei auch sichergestellt, dass der Standort erhalten bleibe und kein Know-how abgezogen werde. Dies sei bei anderen Interessenten nicht sicher gewesen.

„Wir waren von Anfang an zuversichtlich, einen Partner zu finden, mit dem wir unser Geschäft erfolgreich weiterführen und ausbauen können“, wird Klein-Geschäftsführer Björn Wunderlich in der Pressemitteilung zitiert.

Die Sülzle-Gruppe ist ein internationales Unternehmen, das in vierter Generation familiengeführt ist und über mehr als 130 Jahre Erfahrung verfügt. Die Gruppe umfasst die vier Unternehmensbereiche Sülzle Stahlpartner, Sülzle Nutzeisen, Sülzle Kopf und nunmehr Sülzle Klein. Insgesamt beschäftigt die Gruppe mehr als 445 Mitarbeiter an 15 Standorten in Deutschland.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.