»Fachwerkhäuser« bleiben in Siegen

Kooperations-Ankauf der Becher-Fotografien für das Museum für Gegenwartskunst

gmz Siegen. »Und wie es manchmal im Leben so ist, fügt sich alles zusammen«: So fasste Dr. Barbara Engelbach gestern bei der Pressekonferenz den Ankauf der »Siegerländer Fachwerkhäuser« von Bernd und Hilla Becher für das Museum für Gegenwartskunst zusammen. Der Erwerb der von Bernd und Hilla Becher für das Siegener Museum erarbeiteten Präsentation ihrer frühesten dokumentarisch-künstlerischen Aufnahmen von Industriedenkmälern wurde gemeinsam ermöglicht von der SK-Stiftung der Sparkasse Köln, bei der Pressevorstellung vertreten durch Geschäftsführer Dr. Hans-Georg Bögner, von der Kulturstiftung des Landes NRW, vertreten durch ihre Präsidentin Ilse Brusis, die während der Pressekonferenz ihre Littfelder Vergangenheit »offenbarte«, und von der Peter-Raul-Rubens-Stiftung, die durch ihre Präsidentin Barbara Lambrecht-Schadeberg vertreten wurde.

Mit diesem Ankauf, so Dr. Engelbach, sei man einen Schritt weiter mit dem Vorhaben, neben der Sammlung Lambrecht-Schadeberg auch andere Werke im Museum für Gegenwartskunst als feste Identifikationspunkte zu etablieren. Winfried Schwarz, Vorsitzender des Museums für Gegenwartskunst, wies darauf hin, dass man mit dem Ankauf nicht nur den internationalen Begehrlichkeiten nach diesem Foto-Konvolut (verstärkt noch durch den »Auftritt der Bilder« bei der documenta) zuvorgekommen sei, sondern auch die Position im »Museumsgeschäft« gestärkt habe, bei dem die Stellung eines Museums davon abhänge, welche Kunstwerke es im internationalen »Leihgeschäft« anbieten könne.

Barbara Lambrecht-Schadeberg hat mit einer »Extra-Spende« an die von ihr maßgeblich bestückte Rubens-Stiftung den Ankauf möglich gemacht. Sie zeigte sich sehr erfreut darüber, dass es auch Bernd und Hilla Becher sehr daran gelegen sei, diese Serie, von der ungefähr die Hälfte in einer gegenüber der Erstpräsentation nur sehr leicht veränderten Hängung ausgestellt wird, in Siegen zu lassen. Ilse Brusis wies darauf hin, dass die Arbeit von Bernd und Hilla Becher nicht nur international anerkannt sei, sondern auch maßgeblich dazu beigetragen habe, die Fotografie als Kunstform zu etablieren. Für die Region und darüber hinaus für ganz NRW markierten aber gerade diese Fotos mit dokumentarisch-künstlerisch-ästhetischem Anspruch auch wichtige Identifikationsansätze mit der eigenen Vergangenheit. Es seien, sagte sie, Zeitdokumente und Kunstwerke zugleich. Dr. Hans-Georg Bögner erinnerte an die gute Zusammenarbeit von SK-Stiftung und Museum für Gegenwartskunst schon bei den Sander-Arbeiten. Die SK-Stiftung, die das Werk von Bernd und Hilla Becher insgesamt archivarisch und wissenschaftlich verwaltetet, zeichnet bei dieser Kooperation nicht nur für die konservatorische Betreuung der Foto verantwortlich, die in regelmäßigen Abständen »Ruhe vor der zersetzenden Kraft des Lichtes« haben müssen, sondern bietet auch die Möglichkeit, andere Werke von Bechers – oder auch von anderen Künstlern – in Siegen zu zeigen. – Die Aussichten sind also gut. Und die »gewohnte« Präsentation der Siegerländer Fachwerkhäuser lädt wieder zur Spurensuche in der eigenen oder der regionalen Vergangenheit, der Fotogeschichte, der Bild-Vorstellung und ... ein.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen