SZ

Selbst Garagen schrecken nicht ab
Fahrraddiebe werden immer dreister

Im Kreis Olpe werden die Fahrraddiebe immer dreister, stehlen die Drahtesel nicht nur von der Straße, sondern schrecken auch vor Gartenhütten oder Garagen nicht mehr zurück.
  • Im Kreis Olpe werden die Fahrraddiebe immer dreister, stehlen die Drahtesel nicht nur von der Straße, sondern schrecken auch vor Gartenhütten oder Garagen nicht mehr zurück.
  • Foto: Pixabay
  • hochgeladen von Katja Fünfsinn (Redakteurin)

juka Siegen/Olpe.  Während des Corona-Lockdowns konnte man fast den Eindruck gewinnen, Fahrräder und E-Bikes seien nach Toilettenpapier, Mehl und Nudeln die beliebteste Einkaufsware der Region geworden. Lange Schlangen bildeten sich vor Fachgeschäften, in Werkstätten betrug die Wartezeit oft mehrere Tage oder sogar Wochen. Doch mit der gestiegenen Zahl der Fahrradnutzer steigt auch die Zahl der gestohlenen Drahtesel. Zumindest im Kreis Olpe - wie auch ein Blick in die aktuellen Pressemitteilung der Polizei zeigt:
 E-Bike bekommt plötzlich Füße
Diebe sind dreister gewordenVon Januar bis August des vergangenen Jahres wurden 62 Fahrraddiebstähle statistisch bei der Polizei erfasst. Im gleichen Zeitraum 2020 waren es bereits 16 mehr.

juka Siegen/Olpe.  Während des Corona-Lockdowns konnte man fast den Eindruck gewinnen, Fahrräder und E-Bikes seien nach Toilettenpapier, Mehl und Nudeln die beliebteste Einkaufsware der Region geworden. Lange Schlangen bildeten sich vor Fachgeschäften, in Werkstätten betrug die Wartezeit oft mehrere Tage oder sogar Wochen. Doch mit der gestiegenen Zahl der Fahrradnutzer steigt auch die Zahl der gestohlenen Drahtesel. Zumindest im Kreis Olpe - wie auch ein Blick in die aktuellen Pressemitteilung der Polizei zeigt:
 

E-Bike bekommt plötzlich Füße

Diebe sind dreister geworden

Von Januar bis August des vergangenen Jahres wurden 62 Fahrraddiebstähle statistisch bei der Polizei erfasst. Im gleichen Zeitraum 2020 waren es bereits 16 mehr. Das gab Pressesprecher Michael Klein auf SZ-Anfrage bekannt. Unterschiede zwischen E-Bikes und klassischen Fahrrädern werden bei der Erfassung nicht gemacht. Jedoch habe sich nicht nur die Zahl erhöht, sondern auch die Art und Weise geändert. Die Diebe sind dreister geworden. „In diesem Jahr ist die Zahl der Diebstähle aus Räumen, Gartenhütten sowie Garagen im Vergleich zum Vorjahr gestiegen“, zeigt Klein auf, dass die Kriminellen auch vor geschlossenen Räumen nicht mehr zurückschrecken. „Dabei wurden in Einzelfällen sogar mehrere Räder in einem Tatgeschehen gestohlen. Art und Begehung lassen zum Teil auf professionelle Täter schließen.“Etwas anders stellt sich die Situation dagegen in Siegen-Wittgenstein dar. Dort wurden zwischen März und August 2019 insgesamt 142 Fahrräder entwendet, im gleichen Zeitraum ein Jahr später waren es nur noch 90 an der Zahl. Das teilte die zuständige Fachdienststelle mit. Den Höchstwert erreichte man im vergangenen Jahr mit 34 gestohlenen Rädern im August, in diesem Jahr sind 23 geklaute Drahtesel im Juni der traurige Spitzenwert. Dazu kommen jedoch einige Exemplare, die aufgefunden und aufgrund des Zustandes und der Wertigkeit als gestohlen eingestuft wurden, auch wenn keine Anzeige vorliegt. In diesem Jahr sind es seit März bereits 24 aufgefundene Fahrräder in hochwertiger Qualität, im gleichen Zeitraum 2019 war es nur eins.

Fahrräder am besten anschließen

Um die Zahl zu senken und einem Diebstahl vorzubeugen, gibt die Polizei einige Hinweise. „Es gibt ein paar wenige Grundsätze, die es Tätern erschweren, ein Fahrrad entwenden zu können und die sehr wirkungsvoll sind“, erklärt Michael Klein. „Man sollte die Fahrräder an- statt abschließen. Also an einem festen Gegenstand festmachen“, appelliert der Pressesprecher. Auch sei es wichtig, geprüfte Schlösser, zum Beispiel mit VDS-Siegel, zu verwenden. Außerdem könne man einen mechanischen Einbruchschutz nachrüsten, der den Tätern das Eindringen in Objekte erschwert, und Räume gegen Einblick von außen schützen.

Akkus entfernen

Besitzern von E-Bikes wird zudem geraten, die Akkus zu entfernen, um es für die Täter unattraktiver zu gestalten. Allerdings sind auch Fälle bekannt, in denen die Diebe Räder in ihre Einzelteile zerlegt und anschließend über einschlägige Internetportale an den Mann gebracht haben. Als Möglichkeit, sein gestohlenes Rad zurückzubekommen, bietet sich zudem ein GPS-Tracker an.Ohne einen solchen stehen die Chancen, den Täter ausfindig zu machen, nämlich schlecht. Die Aufklärungsrate in Fällen von gestohlenen Fahrrädern ist äußerst niedrig. Ca. 16 Prozent waren es im Kreis Olpe im Jahr 2019, in Siegen-Wittgenstein liegt man mit 17,32 Prozent (2019), von 245 bekanntgewordenen Fällen wurden 46 aufgeklärt, und 15,65 Prozent (im bisherigen Jahr 2020) auf einem ähnlichen Niveau.
Die Wahrscheinlichkeit, dass man sein gestohlenes Zweirad nochmal wieder sieht, ist entsprechend gering. Umso wichtiger also, die Appelle der Polizei zu befolgen, damit nicht eines Morgens das böse Erwachen in Form einer leeren Garage zur Realität wird…

Autor:

Julian Kaiser (Volontär) aus Siegen

Julian Kaiser (Volontär) auf Facebook
Julian Kaiser (Volontär) auf Instagram
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen