Fahrt zur Geburt: Auto brennt aus

 Das Auto war nicht mehr zu retten, doch die wichtigere Botschaft ist die: Mutter, Baby und vermutlich auch dem Papa geht es gut. Foto: rai
  • Das Auto war nicht mehr zu retten, doch die wichtigere Botschaft ist die: Mutter, Baby und vermutlich auch dem Papa geht es gut. Foto: rai
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

thor - Jeder Vater kennt diesen Moment: Wenn die schwangere Frau oder Freundin signalisiert, dass das Ziehen im Unterleib keinen Aufschub mehr duldet, dann wird auf der Fahrt ins Krankenhaus höchstens die werdende Mutter gestreichelt – nicht aber das Gaspedal. Dann gilt: Lieber ein Foto von der Polizeibehörde als ein zum Kreißsaal umfunktioniertes Auto.

Eine besonders „heiße“ Fahrt zur Entbindung gab es in der Nacht von Montag auf Dienstag in Kirchen. Dort hatte die Familie gegen Mitternacht ihr Auto vor dem DRK-Krankenhaus an der Bahnhofstraße abgestellt, anschließend ging es sofort in die 3. Etage zur Geburtshilfe.

Wenige Minuten später vernahmen Anwohner einen lauten Knall, dann sahen sie auch schon Flammen aus dem Pkw schlagen. Als die Kirchener Feuerwehr eintraf, war der Wagen nicht mehr zu retten – er brannte vollständig aus. Allerdings konnte verhindert werden, dass das Feuer auf ein weiteres Auto übergriff. Die Wehrleute zogen es rechtzeitig aus dem Gefahrenbereich, sodass nur Lackschäden entstanden.

Wie der Betzdorfer Kripo-Chef Franz Orthen gegenüber der SZ mitteilte, hatte der Fahrer nach eigenen Angaben bis zum Abstellen des Autos nichts Verdächtiges bemerkt. Die Polizei gehe nach einer ersten Untersuchung von einem technischen Defekt im Motorraum aus.

Trotz allem gibt es noch ein Happy End: Mutter und Baby sind wohlauf, verlautete aus dem Krankenhaus. Und auch der Papa dürfte inzwischen entspannt sein, wird doch ohne Verschulden die Versicherung für den Schaden aufkommen. Diese Vorgeschichte einer Entbindung war übrigens definitv eine Premiere für das Kirchener Krankenhaus.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.