Familie rückt aus dem Fokus

 „Familie“ wird zum Randthema: Seit einer Woche gibt es in Hilchenbach nur noch ein Kinder- und Jugendbüro. Fotos: Jan Schäfer
  • „Familie“ wird zum Randthema: Seit einer Woche gibt es in Hilchenbach nur noch ein Kinder- und Jugendbüro. Fotos: Jan Schäfer
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

js - Das Hilchenbacher Familienbüro musste am 30. Juni seine Pforten schließen. Wie berichtet, gehörte die vor vier Jahren etablierte Institution zu den ersten Opfern der Hilchenbacher Haushaltssperre. Immerhin gehören die Aufwendungen für das Familienbüro zu den freiwilligen Ausgaben – und genau bei denen hat der Kämmerer den Hahn abdrehen müssen. Konkret: Die befristete Finanzierung von sechs Wochenstunden für Heike Kühn ist ausgelaufen. Die Diplom-Pädagogin muss sich nun auf ihr ursprüngliches Aufgabenfeld konzentrieren: Als Stadtjugendpflegerin ist sie in erster Linie für das Jugendzentrum „No Limits“ am Bernhard-Weiss-Platz zuständig.

Wie aber läuft es seit dem 1. Juli weiter im Erdgeschoss des Rathauses? Eine Woche nach dem Stichtag erläuterte Werner Krönert, Fachbereichsleiter Schulen und Soziales, im SZ-Gespräch, wie und ob die im Familienbüro aufgebaute und geleistete Arbeit jetzt weitergeführt werden soll. Inwiefern wird der Fachbereich den Status quo halten können?  „Wir versuchen, so viel wie möglich zu leisten“, sagte Krönert. Ohne Einschränkungen könnten die bestehenden Strukturen aber nicht aufgefangen werden. Die Familienkarte etwa, eines der vom Familienbüro angeschobenen Projekte, werde nun vom Fachbereich „lediglich verwaltet“. Sprich: Anträge auf diese mit vielen Partnern und Sponsoren auf den Weg gebrachte Rabattkarte werden so gut es geht gearbeitet. Weiterentwickelt werden kann die Karte mit den nun zur Verfügung stehenden personellen Ressourcen indes nicht.

Doch auch andere Aushängeschilder des Familienbüros können jetzt nicht mehr organisiert, koordiniert und weiterentwickelt werden. Betroffen sind davon die Familienbroschüre und der Elternbildungsflyer. Das Projekt „WiKi“, bei dem die Eltern von Neugeborenen Willkommenspakete in den Kitas abholen können, wird weiterlaufen – aber nur, solange der Vorrat reicht.

Ins Stocken geraten dürfte auch die Netzwerkarbeit, die Heike Kühn aus dem Familienbüro heraus geleistet hat. Die bislang durchgeführte Leitung, Steuerung und Moderation des Arbeitskreises Familie, Bildung und Integration ist nun gestrichen. Schon im Mai war bekannt geworden, dass der bereits geplante „Hilchenbacher Familientag“ in diesem Jahr abgeblasen werden muss. Was weitere Angebote für Familien angehe, so könne eine Beratung, Information und Vermittlung „nur noch allgemein im Rahmen der Aufgabenerfüllung im sozialen Bereich beratend erfolgen“, führte Werner Krönert aus.

Im Sommer wird Heike Kühn noch die eingestielten Ferienangebote und Veranstaltungen durchführen – der dafür erforderliche Zeitaufwand wird ihr aber später wieder gutgeschrieben. Sprich: Sie wird einen Freizeitausgleich bekommen – ihr Fehlen wird dann wiederum zulasten der Jugendaktivitäten gehen. Die Familienfreizeit ist gestrichen. „Die Kreativität geht verloren, wenn die thematisch zuständige Person fehlt“, bedauerte Krönert die nunmehr vollzogene Beschneidung des Verwaltungsangebots. Immerhin hätten die sechs Arbeitsstunden, die das Familienbüro auf dem Papier koste, eine unglaublich große Multiplikationsfunktion. Die geschaffenen Angebote seien nur mit hohem ehrenamtlichen Aufwand zu stemmen gewesen. Sehr viel persönliches Engagement stecke in den Ergebnissen der Familienarbeit.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.