Familiendrama in Düsseldorf

Düsseldorf (dpa) - Eine 44-Jährige soll in der gemeinsamen Wohnung ihre 18 Jahre alte Tochter durch mehrere Schüsse schwer verletzt haben. Anschließend hat sie vermutlich versucht, sich das Leben zu nehmen. Die Tochter überlebte, ihre Mutter starb.

Wie die Polizei Düsseldorf berichtete, hatte sich die junge Frau am Montagmittag noch aus der Wohnung retten können, ehe sie auf der Straße zusammenbrach. Ein Spezialeinsatzkommando (SEK) der Polizei drang wenig später mit Gewalt in die Wohnung ein und nahm dort die schwer verletzte Mutter fest. Sie starb am Abend in einer Spezialklinik. Zum Zustand der 18-Jährigen sagte ein Polizeisprecher am Abend, dieser sei «kritisch, aber stabil».

Zu dem Hintergrund des Streits wurde zunächst nur wenig bekannt. Ein Ersthelfer gab der Polizei den Hinweis, dass es bei dem Streit zwischen Mutter und Tochter um die Ferien gegangen sei. Eine Befragung der jungen Frau war zunächst nicht möglich. Weitere Zeugen des Geschehens gibt es laut Polizei bislang nicht.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.