Ferndorf rockt die 2. Liga!

Uros Paladin (beim Wurf) eröffnete den Torreigen gleich mit zwei schnellen Treffern  zur 2:0-Führung. Foto: schau
  • Uros Paladin (beim Wurf) eröffnete den Torreigen gleich mit zwei schnellen Treffern  zur 2:0-Führung. Foto: schau
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

geo. Vor 1059 Zuschauern in der Sporthalle Stählerwiese besiegte der Aufsteiger den dreimaligen Deutschen Meister TuSEM Essen am Samstagabend mit 30:26 (15:15) und zeigte dabei phasenweise eine berauschende Leistung.

Bester Mann auf dem Parkett aber war eindeutig Torhüter Lucas Puhl, der mit einer unfassbaren Leistung den Gästen den Zahn zog. Am Ende zählte die Statistik 27 sensationelle Paraden des Keepers, davon alleine 20 in der 2. Halbzeit. Mit diesem Erfolg gewann der TuS Ferndorf auch sein viertes Heimspiel in der 2. Bundesliga und etabliert sich mit 8:6 Punkten im Mittelfeld der Tabelle, überholte dabei unter anderem auch den Gegner aus dem Ruhrgebiet.

In einer ausgeglichenen ersten Hälfte lag der TuS Ferndorf meist knapp vorn, leistete sich jedoch nach 20 Minuten einige kleinere Unzulänglichkeiten, die Essen nach 24 Minuten zum 13:12 erstmals in Führung brachten. Aber mit einem Siebenmeter glich Alexander Koke in den letzten Sekunden noch zum 15:15 aus. Alexander Koke war als Regisseur auch auf dem Feld der überragende Spieler auf dem Platz. Am Ende standen wieder einmal 12 Treffer auf seinem Konto, dabei hatte er auch wieder fünf Siebenmeter verwandelt. Bis zur 40. Minute hatte sich Ferndorf in der unglaublichen 2. Halbzeit erstmals mit fünf Toren abgesetzt (22:17), auch weil Puhl nun schier unbezwingbar wurde. Zwischenzeitlich wuchs der Vorsprung sogar auf sechs Treffer, erst in der Schlussphase konnte Essen das Ergebnis etwas erträglicher gestalten.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Lokales
Unter Siegerländer Artikeln finden Besucher der SZ-Homepage derzeit zahlreiche Angebote von Siegener Händlern. Möglich macht das die Kooperation mit dem hiesigen Start-up-Unternehmen mapAds. Mit dem innovatien Digitalmarketing-Werkzeug lassen sich Angebote von Handel und Dienstleistung einfach digitalisieren und bald über viele zusätzliche Kanäle publizieren.

Start-up mapAds und Vorländer Mediengruppe
Angebote einfach digitalisieren und publizieren

sz Siegen. Die Vorländer Mediengruppe arbeitet weiter konsequent an der Umsetzung ihrer Digitalstrategie. Während die Zeitungsproduktion weiter das Kerngeschäft und das wichtigste Standbein des Verlages bleiben wird, investiert Vorländer selbstbewusst und entschieden in moderne Strukturen, neue Technologien und die Digitalisierung. Mit dem Digitalen arbeiten„Wir sind überzeugt davon, dass die Zukunft darin liegt, nicht gegen das Digitale, sondern mit dem Digitalen zu arbeiten. Wir sehen das...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen