Feuer legt Rewe-Markt lahm

 Die Feuerwehren waren mit rund 35 Mann in Elkenroth im Einsatz. Fotos: thor  In einer Küchenzeile in einem Aufenthaltsraum war das Feuer ausgebrochen.   Der Supermarkt musste den ganzen Nachmittag lang geschlossen bleiben.
  • Die Feuerwehren waren mit rund 35 Mann in Elkenroth im Einsatz. Fotos: thor In einer Küchenzeile in einem Aufenthaltsraum war das Feuer ausgebrochen. Der Supermarkt musste den ganzen Nachmittag lang geschlossen bleiben.
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

thor -  Der Rewe-Markt an der Weitefelder Straße musste am Dienstag schon gegen Mittag schließen.  In einem Aufenthaltsraum für die Mitarbeiter war um kurz nach 12 Uhr ein Feuer ausgebrochen. Alle Kunden mussten unverzüglich das Gebäude verlassen. Als die Feuerwehren eintrafen, hatte das Personal die „Evakuierung“ bereits abgeschlossen. Zwei Personen mussten vor Ort noch kurz medizinisch betreut werden, berichtet die Kriminalpolizei Betzdorf, die die Ermittlungen aufnahm.

Im Einsatz waren rund 35 Mann der Löschzüge Elkenroth, Kausen und Rosenheim sowie das DRK Daaden und ein Notarzt aus Kirchen. Laut Wehrführer Michael Schuhen verlief das Löschen der Flammen problemlos, anschließend wurden die Räume gut gelüftet. Trotz der geschlossenen Tür zum Lager und den Personalräumen war aber auch im Supermarkt selbst starker Brandgeruch wahrzunehmen. Schadstoffmessungen der Feuerwehr ergaben keine Gefahr für Außenstehende, teilte die Polizei mit.

Die ersten Ermittlungen zur Brandursache durch Beamte der Kripo deuten auf ein fahrlässiges Handeln von Mitarbeitern im Bereich der Küchenzeile des Aufenthaltsraumes hin. Wie hoch der Schaden insgesamt ausfällt, ist derzeit nicht abzusehen. Denn neben den unmittelbaren Auswirkungen des Feuers hatte es im Lager eine starke Rußentwicklung gegeben.

Gemeinsam mit einem Mitarbeiter der Lebensmittelüberwachung der Kreisverwaltung schaute sich Marktinhaber Arnold Kempf alle Lebensmittel an. Offen gelagerte Ware wanderte in die Mülltonne, die verpackten Lebensmittel mussten den ganzen Nachmittag über mühsam von Hand gereinigt werden. Erst danach dürfen sie wieder zum Verkauf angeboten werden. Vorsorglich ließ der Marktbetreiber auch die gesamte Fleischtheke räumen, auch wenn sicherlich nicht alles nach geräuchertem Schinken geschmeckt hätte. Gestern Mittag ging Kempf jedenfalls davon aus, dass der Markt am Mittwoch wieder öffnen kann.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen