„Feuerwerk der Posaunen“

 Studenten der Posaunenklasse der Musikhochschule Karlsruhe gastierten am Samstag anlässlich des traditionellen Neujahrskonzerts in der Barockkirche in Daaden. Foto: gum
  • Studenten der Posaunenklasse der Musikhochschule Karlsruhe gastierten am Samstag anlässlich des traditionellen Neujahrskonzerts in der Barockkirche in Daaden. Foto: gum
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

gum - Gute Tradition ist das Neujahrskonzert in der Barockkirche in Daaden. Bereits zum zwölften Mal war Prof. Werner Schrietter mit Studenten der Posaunenklasse der Musikhochschule Karlsruhe in einer der ältesten Kirchen der Region mit einem anspruchsvollen Programm zu Gast. Motto des Konzerts am Samstag: „Feuerwerk der Posaunen“

Verschiedenste Stilrichtungen aus unterschiedlichen Epochen kamen zu Gehör, etwa Kompositionen von Johann Sebastian Bach, Anton Bruckner, Georg Böhm oder Johann Georg Albrechtsberger. Organist Stefan Heidrich wirkte eindrucksvoll als Solist oder auch als Begleiter an der Orgel mit.

Der engagierte Professor Schrietter erfreute sich sichtlich an den Darbietungen der jungen Posaunisten. Temperamentvoll und humorvoll gab er die Einsätze, dirigierte mit Schwung und dankte seinen Schülern mit Applaus. Am Sonntag zeigte das Posaunenensemble rund um seinen musikalischen Leiter mit einem zweiten Konzertprogramm noch einmal sein beeindruckendes Können in der ausverkauften Abteikirche in Marienstatt.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen