Betreibern bricht Basis wegen Lockdown weg
Fitnessstudios geht die Puste aus

Jens Kamieth und Steffen Mues ließen sich von André Schulz (v. l.) die Corona-Sorgen rund ums DNS-Fitnessstudio erläutern.
  • Jens Kamieth und Steffen Mues ließen sich von André Schulz (v. l.) die Corona-Sorgen rund ums DNS-Fitnessstudio erläutern.
  • Foto: mir
  • hochgeladen von Marc Thomas

mir Weidenau. Sieben Monate im totalen Lockdown, die Fitnessstudios leiden ganz besonders unter dem Virus mit dem Kurznamen Corona. Day-Night-Sports (DNS) im Weidenauer Einkaufszentrum ist so ein Fall. 19,90 Euro kostet das 24/7-Training, eigentlich nicht zu viel – der Mitbewerber im Zentrum nebenan verlangt deutlich mehr.

DNS-Klubmanager André Schulz hat am Freitag sein Schweigen gebrochen. Seine Sorgen und Nöte angehört haben sich Bürgermeister Steffen Mues und CDU-MdL Jens Kamieth. Schulz spricht Tacheles: Ein Drittel der Mitglieder sind gegangen. Corona-müde. Ob sie jemals wieder den Weg zurück an die Hanteln finden werden? André Schulz sieht sich um den Lohn seiner sechsjährigen Aufbauarbeit als Studioleiter gebracht: „Alles futsch, ich kann von vorne anfangen.“

Neben Sorgen hat Schulz auch Ideen, wie es Corona-konform weitergehen kann. Wichtig ist ihm diese Aussage: „Wir sind systemrelevant, wir kümmern uns um die Gesundheit der bei uns trainierenden Menschen. Es geht bei uns nicht um Muskelprotzerei.“ 2500 Quadratmeter Fläche stehen im DNS in Weidenau zur Verfügung. Mit präzise ausgemessenen Abständen von 1,50 Meter mindestens könnten pro Slot von 75 Minuten etwa 40 Personen gleichzeitig trainieren. Vor Corona waren es bis zu 300.

"Bei den Studios
ist etwas schiefgelaufen."

Steffen Mues
Bürgermeister der Stadt Siegen

Finanziell sieht es düster aus. Viele der Mitglieder sind Studenten und junge Leute allgemein: „Die können nicht eben mal 20 Euro weiterzahlen, obwohl geschlossen ist“, sagt André Schulz. Wer weiterhin zahlt, der bekommt Gratismonate geschenkt. Heißt: Irgendwann wird doch umsonst trainiert.
Bürgermeister Steffen Mues hat sich alles angehört, sein Zwischenfazit lässt aufhorchen: „Bei den Studios ist tatsächlich etwas schiefgelaufen.“ Jens Kamieth wiederum setzt voll auf die Vereine. Wenn die nicht in Corona-Zeiten öffnen und in Turnhallen ihre Gruppen üben lassen dürften, wäre das für Fitnessstudios auch nicht angebracht.

Verschiedene Standpunkte ausgetauscht

Mues, Kamieth und Schulz sitzen sich an dem Nachmittag nicht im Streit gegenüber, trotzdem fliegen Standpunkte hin und her. „Wir haben Kardiogeräte und ausgebildete Trainer mit Uni-Abschluss, die haben alles rund ums Regenerieren von der Pike auf gelernt“, sagt Schulz und weist mit Stolz auf die neben ihm sitzenden Mitarbeiter. „Das Einkaufszentrum ist voll mit Menschen, zu uns aber darf niemand kommen“, wirkt Schulz auch etwas resigniert.

Wann dürfen Fitnessklubs wieder öffnen? Die Inzidenz von unter 50 birgt Chancen und Risiken in einem. Mues rechnet vor: „Mit etwas Glück können wir am Sonntag bei 50 liegen.“ Fünf Werktage lang müsse die 50er-Marke in Siegen-Wittgenstein unterschritten bleiben, plus zwei Tage, dann könnten Studios
wieder (mit Hygienekonzepten) öffnen.

"Wer ein gutes Konzept hat,
warum soll dem das Öffnen nicht erlaubt sein?"

André Schulz
DNS-Klubmanager Weidenau

Was passiert, sollten die Werte doch wieder steigen? Aufmachen und wieder schließen müssen, auch das bringt keine Fortschritte. Jens Kamieth blickt kritisch zurück: „Ja, wir haben vergangenes Jahr zu langsam geschlossen, da ist viel Lobbyarbeit gewesen.“ Auch beim Öffnen im Februar sei man zu schnell gewesen. Mit steigenden Krankenzahlen.

Einzig NRW hat Studios zu

André Schulz ist weiterhin der Überzeugung, „dass falsch gewertet wird. Wer ein gutes Konzept hat und das auch durchzieht, warum soll dem das Öffnen nicht erlaubt sein? Warum müssen wir bis zum Inzidenzwert 50 warten?“ Einzig NRW hält die Studios zu, in Hessen und Niedersachsen haben DNS-Filialen längst geöffnet.

Autor:

Michael Roth (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen