SZ

"Pride"-Day statt CSD in Siegen
Flagge zeigen für Toleranz und Gleichberechtigung

Beim Christopher-Street-Day werden Zeichen gegen Ausgrenzung gesetzt. Am Samstag war dies  - unter   Corona-Bedingungen  - in Siegen der Fall.
3Bilder
  • Beim Christopher-Street-Day werden Zeichen gegen Ausgrenzung gesetzt. Am Samstag war dies - unter Corona-Bedingungen - in Siegen der Fall.
  • Foto: kay
  • hochgeladen von Anja Bieler-Barth (Redakteurin)

kay Siegen. Regenborgenfahnen, farbenfroh geschmückte Menschen – größtenteils im Teeniealter – bevölkerten am Samstagnachmittag den Scheinerplatz vor dem Siegener  Apollo-Theater. Die Stimmung war ausgelassen; Mund-Nasen-Schutz wurde kostenlos verteilt.  Warum das alles? Auch in diesem Jahr war der Christopher-Street-Day,  der internationale  Gedenk- und Demonstrationstag von Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Transgender-Personen,  aufgrund der Corona-Pandemie von Seiten der Veranstalter abgesagt worden. Stattdessen organisierte ein Team, vornehmlich bestehend aus linken Partei-Jugendorganisationen, dem AstA der Uni Siegen, der DGB-Jugend und weiteren Bündnissen,  eine Ersatzveranstaltung, den "Pride-Day 2021".

kay Siegen. Regenborgenfahnen, farbenfroh geschmückte Menschen – größtenteils im Teeniealter – bevölkerten am Samstagnachmittag den Scheinerplatz vor dem Siegener  Apollo-Theater. Die Stimmung war ausgelassen; Mund-Nasen-Schutz wurde kostenlos verteilt.  Warum das alles? Auch in diesem Jahr war der Christopher-Street-Day,  der internationale  Gedenk- und Demonstrationstag von Lesben, Schwulen, Bisexuellen und Transgender-Personen,  aufgrund der Corona-Pandemie von Seiten der Veranstalter abgesagt worden. Stattdessen organisierte ein Team, vornehmlich bestehend aus linken Partei-Jugendorganisationen, dem AstA der Uni Siegen, der DGB-Jugend und weiteren Bündnissen,  eine Ersatzveranstaltung, den "Pride-Day 2021". „Das hat etwas von Abi-Fete“, kommentierte ein das Szenario beobachtendes älteres Ehepaar das Geschehen. Ganz von der Hand zu weisen ist diese Beobachtung ob des jugendlichen Alters der Teilnehmer nicht.

"Oft Bedrohungen ausgesetzt"

„Queeres Leben sieht sich immer wieder Bedrohungen ausgesetzt,  und deswegen sind wir hier. Wir wollen friedlich miteinander unsere Existenzen feiern, die ganz oft bedroht werden“, erklärte Demo-Anmelderin Eve Obier auf SZ-Nachfrage. "Queer", das beschreibt eine Person, die  in der Geschlechtsidentität von der  gesellschaftlich verbreiteten heterosexuellen Norm abweicht. Man sei auf der Straße, um weiter für die Rechte der „queeren Identitäten“ zu kämpfen, fügte Obier ergänzend hinzu. Einfach ausgedrückt: Es wurde für die Rechte und gegen die Diskriminierung von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Transgendern und Intersexuellen demonstriert. Zum Demo-Auftakt wurde in mehreren Redebeiträgen auf zunehmende Gewalt gegenüber „queeren“ Menschen hingewiesen. Auch an Kritik gegenüber der Politik wurde nicht gespart. Immer mehr EU-Staaten würden Schwule und Lesben zu Feindbildern erklären. 
Mit einstündiger Verspätung setzte sich der Demo-Tross, bestehend aus knapp 300 Personen, in Richtung Siegerlandhalle in Bewegung. Dort folgten weiterer Redebeiträge, bevor es wieder zurückging in Richtung Stadtmitte und  die Demo ihr Ende am Startpunkt Scheinerplatz fand.

Autor:

Kay-Helge Hercher (Freier Mitarbeiter) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen