Flüchtlinge in der Burgschule II

Im Siegener Rathaus ist man weiterhin darum bemüht, Unterkünfte für Flüchtlinge zu schaffen. Foto: axe

mir - Mehrere Jahre schon ruht der Schulbetrieb in der Burgschule II an der Höllenwaldstraße – nicht zu verwechseln mit der alten Burgschule im Ort. Vor kurzem kehrte plötzlich Leben zurück, Last- und Lieferwagen fuhren vor, Handwerker machten sich an die Arbeit. Den Anwohnern der Höllenwaldstraße und der Waldstraße blieb das natürlich nicht verborgen. Schnell kamen sie mit den Arbeitenden in Kontakt und erfuhren, im einstigen Schulbau entstehe ein „Übergangsheim“.

Konkrete Nachfragen bei der Stadtverwaltung liefen zunächst ins Leere oder blieben unbeantwortet. „Das ist intransparent. Wenn alles fertig ist, kommt eine Versammlung und wir werden vor vollendete Tatsachen gestellt“, beschwerte sich am Donnerstag einer der Anlieger bei der SZ.

Fachbereichsleiter Andree Schmidt bestätigte auf Anfrage, „es wird geprüft und vorbereitet. Ja, wir planen dort eine Einrichtung“. Offiziell ist die Siegener Politik allerdings noch nicht unterrichtet worden, erst danach werde man auch die Anwohner informieren, gab Schmidt Einblick in das übliche Prozedere. Stadträtin Babette Bammann sprach von „vorbereitenden Arbeiten“, die am und im Gebäude notwendig seien. Klar ist jedenfalls der Umfang der baldigen Übergangseinrichtung: 40 Plätze für Flüchtlinge sind in der früheren Schule vorgesehen. Es handele sich um eine der nächsten Einrichtungen, die fertig würden, so Bammann. Duschen und sanitäre Einrichtungen müssten ein- oder hergerichtet werden. Und Betten in ausreichender Zahl braucht es auch, die Lieferzeit beträgt wohl acht Wochen. „Wir wollen dann zügig eine Bürgerversammlung machen“, versprach sie.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen