Forschung rund um die Knoten

Erneut mathematische Fachtagung an der Universität/Gesamthochschule Siegen

Siegen. Die Materie ist für Laien nicht einfach zu verstehen. Es geht um Grundlagenforschung in einem Teilgebiet der Mathematik, der Topologie. Diese steht am Emmy-Noether-Campus der Universität Siegen noch bis zum 8. Januar im Mittelpunkt des Interesses. Denn: Nach 1979, 1987 und 1993 findet in der Krönchenstadt erneut eine internationale Fachtagung statt. Der Titel lautet »Knots, Links and Manifolds« – »Knoten, Verschlingungen und Mannigfaltigkeiten«. 40 Vorträge sind geplant.

60 Wissenschaftler vertreten

Insgesamt 60 Wissenschaftler aus 15 Staaten zog es ins südliche Westfalen. Organisiert wurde das Symposium von Privatdozent Dr. Uwe Kaiser und Prof. Dr. Ulrich Koschorke vom Fachbereich 6 der heimischen Hochschule sowie von Prof. Jerome Levine von der Brandeis University im amerikanischen Boston. Levine ist Träger des Humboldt-Preises und bereits zum vierten Mal zu Gast in Siegen.

Die Topologie hat in Siegen eine recht lange Tradition. Es handelt sich um einen modernen Zweig der Geometrie, den man kurz mit dem Schlagwort »Formenlehre« umschreiben könnte. Neben den beiden Siegener Organisatoren stand auch Prof. Dr. Peter Teichner von der University of California in San Diego am gestrigen Auftakttag über Sinn und Zweck der Tagung Rede und Antwort. Eines stellte das Trio klar: Konkrete Anwendungsmöglichkeiten von Grundlagenforschung ergäben sich in der Regel mit der Zeit. Eines aber stehe jetzt bereits fest: Zum Einsatz kommen können Anwendungen der Knotentheorie beispielsweise in der Molekularbiologie, konkret bei der Fragestellung, wie Enzyme auf die DNS wirkten.

Nähe zur Physik

Im Mittelpunkt der Tagung steht das mathematische Verständnis von Verwicklungs- und Verknäuelungsphänomenen. Für Fäden im uns umgebenden dreidimensionalen Raum ist dies, wie neuere Entwicklungen zeigen, mit physikalischen Fragestellungen eng verknüpft. So beschäftigen sich einige Vorträge mit der sogenannten Quanten-Topologie, die seit etwa zehn Jahren aktuell ist. Diese besteht aus einer Verschmelzung von Ideen der Quantenphysik und der Topologie. In weiteren Vorträgen werden zudem Lösungen und Lösungsansätze für Probleme von Verschlingungen und Verknotungen in hochdimensionalen Räumen und Mannigfaltigkeiten diskutiert.

Die Fachtagung wird von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) gefördert und von der Universität Siegen unterstützt. Auch der Kreis Siegen-Wittgenstein beteiligt sich: Er bietet für die Teilnehmer einen Ausflug an, um ihnen die schönen Seiten der Region zu zeigen.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen