„Fotoblick“ geht um die Welt

 Der Hashtag „#freudenberg“ geht auf Instagram durch die Decke. Etliche Touristen, aber auch Menschen aus der Region, lichten den sogenannten Fotoblick ab. Quelle: Instagram
  • Der Hashtag „#freudenberg“ geht auf Instagram durch die Decke. Etliche Touristen, aber auch Menschen aus der Region, lichten den sogenannten Fotoblick ab. Quelle: Instagram
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

sos - Mit 11 800 Beiträgen auf Instagram hängt der „#freudenberg“ andere Siegerländer Städte wie Netphen (5025), Hilchenbach (4758) oder Kreuztal (7750) locker ab. Der Alte Flecken im Schnee oder im Licht eines Sonnenuntergangs, im Herbst oder im Frühling, mit einem verliebten Pärchen davor oder nur das Fachwerk im Fokus – die Anzahl der Bilder mit dem sogenannten Fotoblick, also vom Kurpark in Richtung Fachwerk-Ensemble, ist besonders hoch. Die Aussicht ist beliebt, und das nicht nur bei Einheimischen. Auch etliche japanische Touristen schießen dort ihr perfektes Urlaubsfoto, weiß Cindy Peplinski, Tourismus-Managerin bei der Stadt Freudenberg.

Dem Tourismus verschaffe dieser Hype auf Instagram sicherlich einen Schub, erklärt sie, aber asiatische Gäste habe es schon immer in Freudenberg gegeben, das sei ganz und gar nicht neu. Einen regelrechten Boom habe es beispielsweise in den 70er-Jahren gegeben. Früher waren es vor allem Reisegruppen, heute sind es auch viele private Urlauber aus Japan, die es in die Stadt mit gut 18 000 Einwohnern zieht. Das liege daran, dass sich mehr Menschen solche Touren auf eigene Faust leisten könnten, weiß Peplinski. Die Anzahl an Individualreisen steige. Auf der japanischen Informationsplattform travel.jp ist sogar ein Eintrag über Freudenberg hinterlegt, so fänden sich vermehrt auch kleinere Gruppen im Kurpark ein.

Vor allem die deutsche Baukultur interessiere Japaner. Und da habe Freudenberg mit dem Alten Flecken und der Anordnung der Fachwerkhäuser natürlich ein Alleinstellungsmerkmal zu bieten, so Cindy Peplinski: „Es sieht aus wie eine Filmkulisse. Wenn dazu dann noch der Schnee kommt, wie in den vergangenen Tagen, wirkt es wie im Märchen.“ Damit sich die ostasiatischen Gäste wohlfühlen, habe die Tourismus-Managerin im vergangenen Jahr veranlasst, den Altstadt-Flyer zu übersetzen – mithilfe von Urlaubern aus Japan. „Sie fühlen sich hier willkommen und sind glücklich.“

Japaner, die mit Reisegruppen unterwegs sind, hätten – wenn überhaupt – meist nur zwei Tage für eine Stadt; Ziel sei es aber, den Aufenthalt zu verlängern. Schon jetzt unterstütze der Medienhype das Engagement der touristischen Dienstleister. Dementsprechend seien bereits Kooperationen zwischen Reiseveranstaltern und Gastronomen entstanden. „Wir hoffen auf mehr Gäste und wollen uns auf sie einstellen.“

Seit 2018 bietet die Tourist-Information deswegen Souvenirs an. „Vorher gab es nur Postkarten, jetzt gibt es beispielsweise Stoffbeutel mit entsprechendem Druck. Hauptsache, es ist leicht und passt gut ins Gepäck“, erläutert die Tourismus-Managerin. Schwarz-weiße Stoffe und das Material Schiefer seien besonders beliebt. Das Netzwerk der Gastronomen und Gastgeber untereinander müsse nun noch gestärkt werden. So könnten gemeinsam Merchandise-Produkte entwickelt werden, zum Beispiel kleine Schokoladen mit dem Fotoblick, die aufs Kopfkissen oder in eine Schale am Empfang gelegt werden könnten. Ein Workshop dazu finde bald statt.

So soll Freudenberg nicht nur nach Japan weitergetragen werden, sondern auch in andere Länder der Welt. Vor allem Niederländer, die wegen der Historie in Bezug auf die Grafschaft Nassau-Dillenburg kämen, und Amerikaner, die auf der Suche nach ihren Wurzeln seien, seien neben Inlandstouristen häufige Gäste, so Peplinski. In diesem Jahr rechne sie noch nicht mit einer größeren Anzahl von Touristen aufgrund der Präsenz in den sozialen Medien. „Die Auswirkungen werden wir eher im nächsten Jahr spüren. Da bin ich schon gespannt“, freut sie sich.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen