SZ

Wann gilt man als geboostert?
Fragezeichen für Johnson & Johnson-Geimpfte

Wer mit dem Vakzin von Johnson & Johnson geimpft wurde und eine Auffrischung erhalten hat, braucht für viele Bereiche des öffentlichen Lebens bald wohl zusätzlich einen negativen Test.
  • Wer mit dem Vakzin von Johnson & Johnson geimpft wurde und eine Auffrischung erhalten hat, braucht für viele Bereiche des öffentlichen Lebens bald wohl zusätzlich einen negativen Test.
  • Foto: Kay-Helge Hercher
  • hochgeladen von Praktikant Online

juka Siegen. Als der Impfstoff „Jansen“ vom US-Pharmaziekonzern Johnson & Johnson im März des vergangenen Jahres in der EU zugelassen wurde, war die Verlockung groß. Anders als bei den weiteren zugelassenen Vakzinen sollte nur eine Impfung nötig sein, um den vollen Schutz zu erhalten. Jetzt, etwas mehr als ein Dreivierteljahr später, könnte sich das Blatt für die Betroffenen wenden. Mit weitreichenden Folgen.
Booster-Effekt drei Monate nach Zweitimpfung
Denn mit der Einführung der 2-G-plus-Regeln, beispielsweise in der Gastronomie, hat die Boosterimpfung im alltäglichen Leben eine deutlich größere Bedeutung eingenommen. Wer die Auffrischung vorweisen kann, muss auch in NRW ab Donnerstag unter 2-G-plus-Bedingungen keinen aktuellen negativen Test mehr vorweisen.

juka Siegen. Als der Impfstoff „Jansen“ vom US-Pharmaziekonzern Johnson & Johnson im März des vergangenen Jahres in der EU zugelassen wurde, war die Verlockung groß. Anders als bei den weiteren zugelassenen Vakzinen sollte nur eine Impfung nötig sein, um den vollen Schutz zu erhalten. Jetzt, etwas mehr als ein Dreivierteljahr später, könnte sich das Blatt für die Betroffenen wenden. Mit weitreichenden Folgen.

Booster-Effekt drei Monate nach Zweitimpfung

Denn mit der Einführung der 2-G-plus-Regeln, beispielsweise in der Gastronomie, hat die Boosterimpfung im alltäglichen Leben eine deutlich größere Bedeutung eingenommen. Wer die Auffrischung vorweisen kann, muss auch in NRW ab Donnerstag unter 2-G-plus-Bedingungen keinen aktuellen negativen Test mehr vorweisen. Nach einer Impfung mit Johnson & Johnson genügt also eine weitere Impfung mit einem mRNA-Impfstoff, um der ständigen Testpflicht aus dem Weg zu gehen. Oder nicht? In Bayern etwa wird bereits eine dritte Impfung benötigt, um als geboostert zu zählen.

Die medizinische Sicht kann ich nachvollziehen, für die Akzeptanz ist es
aber ganz schwierig.
Dr. Harald Orth
Arzt aus Siegen

Der Freistaat begründet dies mit der Empfehlung der Ständigen Impfkommission (Stiko), für die mit einer Nachimpfung mit einem mRNA-Impfstoff nach dem Vakzin von Johnson & Johnson nur eine erweiterte Grundimmunisierung hergestellt ist. Erst nach der dritten Impfung, die ab drei Monaten nach der Zweitimpfung empfohlen wird, stelle sich der Booster-Effekt ein.

Schlag ins Gesicht

Vollständig geimpft nach einer Dosis Johnson & Johnson

In Nordrhein-Westfalen ist die Situation mal noch eine andere, hier verweist die Regierung auf die Vorgaben des Bundes, nach denen man nach einer Dosis Johnson & Johnson als vollständig geimpft zählt, mit einer zusätzlichen Impfung dann als geboostert. „Diese Regelungen gelten solange, bis der Bund bzw. das Paul-Ehrlich-Institut entsprechende Anpassungen der Bundesregelungen vornehmen“, erklärte ein Sprecher des Gesundheitsministeriums gegenüber der SZ. Ähnlich argumentiert man in Rheinland-Pfalz, auch hier wird auf neue Vorgaben des Bundes gewartet.

Die könnten bereits Ende dieser Woche kommen. Dann wird im Bund die neue Quarantäneregel beschlossen, die auch beinhalten soll, dass nach einer Impfung mit „Jansen“ noch kein vollständiger Impfschutz hergestellt ist. Die Grundlage, auf der das Land NRW seine bisherige Entscheidung getroffen hat, wäre damit nicht mehr vorhanden. „Die medizinische Sicht kann ich nachvollziehen, für die Akzeptanz der Leute ist es aber ganz schwierig“, erklärt der Siegener Arzt Dr. Harald Orth, der sich in seiner Praxis schon mehrfach mit der Frage nach dem Umgang mit Johnson-&-Johnson-Geimpften konfrontiert sah. „Das ist für alle betroffenen Personen verwirrend“, räumt der Arzt ein.

Verlässliche Angaben wer als geboostert gilt

Das Bundesgesundheitsministerium verweist derweil auf den für Freitag geplanten Abschluss der Beratungen und eine dann zu erwartende Veröffentlichung. Dann werde es auch einen verlässlichen Überblick geben, wer als geboostert gilt, versprach eine Sprecherin des Ministeriums gegenüber der SZ. Auch eine technische Problematik soll zeitnah aus dem Weg geschafft werden. Denn wer nach seiner Johnson-Impfung ein mRNA-Vakzin erhält, findet auf seiner Corona-App nur den Hinweis „Impfung 2/2“ wieder. Das könnte bei Kontrollen zu Problemen führen.

„Laut Beschluss der EU-Kommission müssen bis zum 1. Februar die Nachweise für J&J-Geimpfte und -Genesene geändert werden. Das setzt das Ministerium gerade um“, teilt die Sprecherin mit. Es werde geprüft, wie betroffene Personen möglichst schnell und einfach ein Zertifikat erhalten können, das den neuen Darstellungsanforderungen entspricht, so die Sprecherin.

Autor:

Julian Kaiser aus Siegen

Julian Kaiser auf Facebook
Julian Kaiser auf Instagram
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen