SZ-Plus

Stellplätze in Tiefgarage sollten für Mensa-Mitarbeiter weichen
Frauenparkplätze geopfert

Ein Teil der Frauenparkplätze im Karstadt-Parkhaus am Obergraben wurde jetzt umgewidmet. Die Parkbuchten sind nun reserviert für Mitarbeiter des Studierendenwerks, die an der Mensa am Obergraben beschäftigt sind.
  • Ein Teil der Frauenparkplätze im Karstadt-Parkhaus am Obergraben wurde jetzt umgewidmet. Die Parkbuchten sind nun reserviert für Mitarbeiter des Studierendenwerks, die an der Mensa am Obergraben beschäftigt sind.
  • Foto: kalle
  • hochgeladen von Sonja Schweisfurth (Redakteurin)

kalle Siegen. Es gibt sie seit den 90er-Jahren. Und das aus gutem Grund: Frauenparkplätze. Sie wurden installiert, um Frauen in sogenannten Angsträumen praktische Hilfe zu leisten. Viele Frauen haben Sorgen vor sexuellen Übergriffen oder Gewalt. Dem wollte der Gesetzgeber zuvorkommen. Aus Angst, bedroht oder belästigt zu werden, meiden viele Frauen bestimmte Räume, insbesondere in den Abend- und Nachtstunden.
„Angsträume“ wie Parks, Unterführungen, Parkplätze an Autobahnen und Flughäfen, Parkhäuser und Tiefgaragen führten unter anderem zur Einrichtung von Frauenparkplätzen. Diese sind meist näher an Fluchtwegen und Ausgängen, heller beleuchtet oder im Aufnahmebereich von Kameras gelegen und sollen so das Sicherheitsempfinden von Frauen erhöhen.

kalle Siegen. Es gibt sie seit den 90er-Jahren. Und das aus gutem Grund: Frauenparkplätze. Sie wurden installiert, um Frauen in sogenannten Angsträumen praktische Hilfe zu leisten. Viele Frauen haben Sorgen vor sexuellen Übergriffen oder Gewalt. Dem wollte der Gesetzgeber zuvorkommen. Aus Angst, bedroht oder belästigt zu werden, meiden viele Frauen bestimmte Räume, insbesondere in den Abend- und Nachtstunden.
„Angsträume“ wie Parks, Unterführungen, Parkplätze an Autobahnen und Flughäfen, Parkhäuser und Tiefgaragen führten unter anderem zur Einrichtung von Frauenparkplätzen. Diese sind meist näher an Fluchtwegen und Ausgängen, heller beleuchtet oder im Aufnahmebereich von Kameras gelegen und sollen so das Sicherheitsempfinden von Frauen erhöhen.

Sicherheit im öffentlichen Raum

Die Bundesregierung bewertet die Frauenparkplätze als wirkungsvolles Instrument, um Sicherheit und Sicherheitsempfinden im öffentlichen Raum für beide Geschlechter zu verwirklichen. Die Einrichtung von Frauenparkplätzen wird auch als Ausdruck und Sichtbarwerden von Fraueninteressen im öffentlichen Raum gedeutet. Zwar sind Frauenparkplätze im Gegensatz zu Behindertenparkplätzen nicht in der Straßenverkehrsordnung vorgesehen und lassen sich daher auch nur schwer kontrollieren, doch zum guten Ton gehört es für viele Männer, diese Parkplätze den Frauen zu überlassen.

Frauenparkplätze in der Tiefgarage

Auch in der Tiefgarage Unteres Schloss mit Zufahrt am Obergraben sind im Parkdeck C und D einige Plätze speziell für Frauen vorgesehen. Das sagen jedenfalls die Schilder, die man dort aufgehängt hat. Und die Frauenparkplätze werden auch gerne genutzt, wie die SZ feststellen konnte.
Die Siegenerin Gabriele S. (63): „Ich fühle mich wesentlich sicherer, wenn ich nahe am Ausgang zu Karstadt einen Parkplatz finde, statt mitten drin mein Auto zu parken.“

Neue Nutzer sind Mitarbeiter der Mensa

Doch diese Frauenparkplätze hat man jetzt umgewidmet. Überklebt mit einem „Parken verboten“-Schild sind die Plätze für Mitarbeiter der Mensa am Obergraben reserviert. Hätte man nicht auch Parkplätze reservieren können, die nicht so nah am Ausgangsbereich liegen? Das wollte die Siegener Zeitung von Detlef Rujanski, dem Geschäftsführer des Siegener Studierendenwerks, wissen.

Studierendenwerk: Auch andere Parkplätze möglich

Rujanski erklärt dazu: „Wir müssen als späterer Betreiber der Mensa elf Stellplätze für das Gebäude bereitstellen. Dies ist uns von der Stadt so aufgetragen worden. Nach meiner Auffassung müssen dafür aber nicht die Frauenparkplätze auf Parkdeck D genommen werden.“ Denn auf dieser Etage gebe es auch andere freie Parkplätze, die man für die Zwecke der Universität nutzen könnte. „Letztlich liegt diese Entscheidung aber nicht beim Studierendenwerk als zukünftigem Mensabetreiber. Zuständig ist stattdessen die Immobilien Projekte Siegerland GmbH Siegen (IPS)“, so Rujanski weiter.

Parkplätze wieder nur von Frauen zu nutzen

Die Anfrage der Siegener Zeitung hat für große Aufregung gesorgt. Die stellv. Pressesprecherin der Universität, Tanja Hoffmann, sprach von Gedankenlosigkeit der Personen, die die Mensa-Parkplätze beschildert hätten. Der Geschäftsführer der ISP, Andreas Moll, will dafür Sorge tragen, dass diese Schilder schnellstens verschwinden.
Frauen aufgepasst: Die speziellen Plätze für das weibliche Geschlecht sind dank der SZ-Recherchen wieder park-bereit.

Autor:

Karl-Hermann Schlabach (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil
Lokales
Unter Siegerländer Artikeln finden Besucher der SZ-Homepage derzeit zahlreiche Angebote von Siegener Händlern. Möglich macht das die Kooperation mit dem hiesigen Start-up-Unternehmen mapAds. Mit dem innovatien Digitalmarketing-Werkzeug lassen sich Angebote von Handel und Dienstleistung einfach digitalisieren und bald über viele zusätzliche Kanäle publizieren.

Start-up mapAds und Vorländer Mediengruppe
Angebote einfach digitalisieren und publizieren

sz Siegen. Die Vorländer Mediengruppe arbeitet weiter konsequent an der Umsetzung ihrer Digitalstrategie. Während die Zeitungsproduktion weiter das Kerngeschäft und das wichtigste Standbein des Verlages bleiben wird, investiert Vorländer selbstbewusst und entschieden in moderne Strukturen, neue Technologien und die Digitalisierung. Mit dem Digitalen arbeiten„Wir sind überzeugt davon, dass die Zukunft darin liegt, nicht gegen das Digitale, sondern mit dem Digitalen zu arbeiten. Wir sehen das...

2 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen