Bürgermeisterwahl Siegen
Fünf Kandidaten in direktem Schlagabtausch

Auf dem Podium gab es intensive und lebhafte Debatten.
2Bilder

cs Siegen. Da soll noch einmal jemand behaupten, Podiumsdiskussionen seien inhaltsleere und langweilige Veranstaltungen. Dass es auch ganz anders geht, bewies gestern Abend die von der Siegener Zeitung organisierte Veranstaltung im Leonhard-Gläser-Saal der Siegerlandhalle. Das Politiker-Quintett, das sich um den Chefsessel im Rathaus der Krönchenstadt streitet, lieferte sich einen ebenso aufschlussreichen wie unterhaltsamen und würzigen Schlagabtausch. Vor den Augen von rund 130 Besuchern hakten SZ-Lokalchef Christian Hoffmann sowie sein Stellvertreter Michael Roth bei Bürgermeister Steffen Mues (CDU) und dessen Herausforderern Melanie Becker (Linke), Michael Groß (Bündnis 90/Grüne), Ingmar Schiltz (SPD) und Henning Zoz (AfD) nach: Wie soll die Zukunft der Universitätsstadt mitten im Grünen aussehen?

Partys am Kornmarkt ein großes Thema

Ganz heiß diskutiert werden gegenwärtig die ausufernden Partynächte rund um den Kornmarkt. Steffen Mues findet es grundsätzlich positiv, dass sich junge Menschen „friedlich in der Stadt treffen“, aber die Begleitumstände – Müllberge und Wildpinkeln – seien „nicht gut“. Eine Sperrung des Areals unterm Krönchen schließt das Stadtoberhaupt, ebenso wie Ingmar Schiltz, indes kategorisch aus. Es könne nicht angehen, dass Leute an die Kirche „pissen und kotzen“, findet Michael Groß klare Worte und verlangt eine größere Toilettenanlage in diesem Bereich. Die lehnt Henning Zoz kategorisch ab und fordert die Verwaltung vielmehr zum Handeln auf, das feiernde Volk („Eine Zumutung für die Anlieger“) müsse weggeschickt werden.

Wie geht man mit dem "III. Weg" um?

Für großes Aufsehen sorgte jüngst auch die Eröffnung eines Parteibüros des „III. Wegs“ an der Schlachthausstraße. Hier herrscht in der Runde mit dem Tenor, dass Neonazis in einem bunten sowie weltoffenen Siegen unwillkommen sind, Einigkeit – zumindest fast. Henning Zoz gesteht, sich mit der rechtsextremen Kleinspartei bislang nicht groß beschäftigt zu haben, er vertraue auf den „Verfassungsschutz und den Rechtsstaat“. Etwas verklausuliert meint der AfD-Politiker: „Die Fokussierung auf irgendetwas halte ich für gefährlich, wir verlieren das Gesamtbild aus den Augen.“ Worte, die jeder Zuhörer auf seine Art und Weise interpretieren wird.

Angsträume in Siegen

Themenwechsel: Gibt es Angsträume in Siegen? Melanie Becker meint: Nein. In Siegen sei sie als Frau noch nie mit Angst durch die Stadt gelaufen. Die subjektive Wahrnehmung und die objektive Statistik gingen weit auseinander, meint auch Michael Groß. Henning Zoz plädiert dafür, die Sorgen der Menschen ernst zu nehmen, der Verweis auf Statistiken reiche da nicht aus. Ingmar Schiltz attestiert Siegen den Status als eine der sichersten NRW-Großstädte, möchte dennoch die Präsenz von Polizei und Ordnungsamt auf den Straßen erhöhen.

Zukunft von Verkehr und Mobilität

Wie sollen in Siegen künftig Verkehr und Mobilität gestaltet werden? Nach Auffassung von Melanie Becker gehört die Organisation des ÖPNV in öffentliche Hand, man müsse wegkommen vom Individualverkehr. „Damit nimmt man den Menschen ein Stück Freiheit“, widerspricht Henning Zoz, außerdem zerstöre man die Zukunft des Einzelhandels. Mit dem Fahrrad, dessen Nutzung Steffen Mues und Michael Groß ausbauen wollen, fahre niemand zu den Geschäften, um einzukaufen. Ingmar Schiltz bekräftigt derweil seine Vision von einer verkehrsberuhigten Zone von Kochs Ecke bis Reichwalds Ecke, dafür möchte der SPD-Mann die eigentlich längst verworfene Idee des Siegbergtunnel-Baus wieder aufgreifen.

Neuer Wohnraum muss her

Siegen soll wachsen, der Mangel an bezahlbaren Wohnungen oder Baugrundstücken aber ist ein großes Problem, meint das Quintett weitestgehend übereinstimmend. An die vielen hundert Baulücken im Stadtgebiet komme man nicht heran, konstatiert Steffen Mues, der ein neues Baugebiet im Bereich des Geisweider Schießberges als einzig reelle Möglichkeit sieht. Ingmar Schiltz dagegen will auch die Planungen am Wellers- und Giersberg intensivieren, während Michael Groß sich als Grünen-Politiker naturgemäß schwer damit tut, Fauna und Flora für neue Baugebiete zu opfern. Henning Zoz gibt einen anderen Punkt zu bedenken und meint, es dürfe durch die Vielzahl von hinzuziehenden Studierenden zu keinem „Verdrängungseffekt“ älterer Menschen kommen.
Fazit dieses ebenso informativen wie kurzweiligen Abends: Der Kampf um das Bürgermeister-Amt in Siegen nimmt spätestens jetzt richtig Fahrt auf. Welchen Weg soll die Krönchenstadt für die Zukunft einschlagen? Am Sonntag, 13. September, haben die Bürger die Wahl.

Auf dem Podium gab es intensive und lebhafte Debatten.
Ein Quintett möchte Bürgermeister in Siegen werden - die SZ lud die Politiker zur Podiumsdiskussion ein.
Autor:

Christian Schwermer (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige
Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de komplett überarbeitet.
3 Bilder

Optimiertes Stellenanzeigen-Portal
Mit 57jobs.de einen neuen Job finden

Neues Design und neue Angebote für Unternehmen, aber bewährte Technik: Die Vorländer Mediengruppe hat ihr Stellenanzeigen-Portal 57jobs.de einem Relaunch unterzogen, der sowohl die Suche nach einem neuen Job als auch die Suche nach neuen Fachkräften noch einfacher gestaltet. Auf dem Portal der Siegener Zeitung und des Wochenanzeigers finden sich unter den ständig 10.000 Jobangeboten aus Siegerland, Wittgenstein sowie den Kreisen Olpe und Altenkirchen auch sämtliche Anzeigen aus den...

2 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen