Für Gastfreundschaft und Menschlichkeit

Kundgebung Olpe

win - Dass über Flüchtlinge, Politik und den Umgang mit den asylsuchenden Menschen jederzeit gesprochen, dabei aber kein Hass, keine Gewalt eine Rolle spielen dürfen, hatten Kai Bitzer, Hans Nenne und Zaklina Primavesi, die allesamt ehrenamtlich in der Flüchtlingsbetreuung arbeiten, dazu gebracht, zu einer stillen Kundgebung aufzurufen. Und so kamen rund 250 Menschen am Geschichtsbrunnen zusammen, um mit Plakaten und Kerzen kundzutun, dass die große Mehrheit der Olper fremden- und gastfreundlich ist. Bitzer sowie Schwester Katharina Hartleib von den Olper Franziskanerinnen wandten sich in kurzen Redebeiträgen an die Versammelten, die einmal von einer kleinen Gruppe rechter „Gegendemonstranten“ gestört wurden, die aber von der Versammlung mit Applaus zum Schweigen gebracht wurde. 

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.