Für Kurdistan, gegen Erdogan

Die kurdisch-deutsche Demonstration am Montagabend in der Siegener Innenstadt blieb friedlich. Fotos: dbDie kurdisch-deutsche Demonstration am Montagabend in der Siegener Innenstadt blieb friedlich. Foto: db
  • Die kurdisch-deutsche Demonstration am Montagabend in der Siegener Innenstadt blieb friedlich. Fotos: dbDie kurdisch-deutsche Demonstration am Montagabend in der Siegener Innenstadt blieb friedlich. Foto: db
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

db - In den Abendstunden fand am Montagabend eine kurdisch-deutsche Demonstration anlässlich des am Dienstag gefeierten kurdischen Neujahrsfestes Newroz statt, zu der unter anderem die Kurdische Gesellschaft von Siegen aufgerufen hatte. Der als Fackelzug angelegte Demonstrationszug mit anschließender Kundgebung auf dem Scheinerplatz stand unter dem Motto „Einen Status für Kurdistan – Nein zum Erdogan-Referendum“ und wurde von verschiedenen Gemeinschaften und Organisationen begleitet. Die innenpolitische Entwicklung in der Türkei und das für den 16. April angesetzte Referendum über die Änderung der türkischen Verfassung in Richtung Präsidialdiktatur nach den Vorstellungen von Staatschef Recep Tayyip Erdogan bestimmten ebenso die Kundgebung wie das Verhalten der Bundesregierung vor diesem Hintergrund. Mit lauten Gesängen und Rufen machten die über hundert Erwachsenen, Jugendlichen und Kinder auf sich und ihre Anliegen aufmerksam. Zwischenfälle gab es nach Polizeiangaben keine. Anders als in anderen Städten waren in Siegen nach ersten Erkenntnissen auch keine (mittlerweile verbotenen) Abdullah-Öcalan-Fahnen zu sehen. 

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen