In Siegen wohnt man relativ günstig
Für Studenten wird die Miete zum Problem

Für viele Studenten wird die Miete zu einer echten finanziellen Belastung - nicht nur in Zeiten von Corona.
  • Für viele Studenten wird die Miete zu einer echten finanziellen Belastung - nicht nur in Zeiten von Corona.
  • Foto: Pixabay (Symbolbild)
  • hochgeladen von Christian Schwermer (Redakteur)

sz/js Siegen. Die finanzielle Belastung von Studenten durch die Miete hat es in sich. Schon in normalen Zeiten kann sich so mancher junge Akademiker keine großen Sprünge leisten. Die Corona-Krise und der Wegfall vieler Studentenjobs verschärft dies nochmal.
Eine aktuelle Analyse des Nürnberger Immobilienportals „immowelt“ zeigt: Die Wohnpauschale aus dem Bafög-Höchstsatz (325 Euro) reicht demnach in 37 von 68 untersuchten Hochschulstädten nicht für die Kaltmiete aus. In Siegen jedoch kommen die Studenten vergleichsweise glimpflich davon – die durchschnittlichen Mieten in der Krönchenstadt liegen bei 260 Euro. Das entspricht etwa 30 Prozent des Bafög-Höchstsatzes (861 Euro).

Auch in Siegen kann Miete für Studenten zum Problem werden

In einigen Städten sieht es weitaus problematischer aus, dort muss ein großer Teil des Bafög-Höchstsatzes (861 Euro) aufgewendet werden. Wenig überraschend: München ist Spitzenreiter in der Tabelle. In der bayerischen Landeshauptstadt kostet eine Studentenwohnung mit 40 Quadratmetern im Schnitt 750 Euro, also beinahe dreimal so viel wie in Siegen. Studenten müssten somit 87 Prozent des Bafög-Zuschusses für die Miete ausgeben.
Bei den nächstgelegenen bzw. beliebten Hochschulstädten in der Umgebung sehen die Durchschnittspreise so aus: Köln (470 Euro), Düsseldorf (410), Iserlohn (240), Marburg (250) , Münster (390).
Für die Analyse wurden die Angebotsmieten von typischen Studentenwohnungen ins Verhältnis zum Bafög-Höchstsatz gesetzt. Dennoch: Auch in Siegen kann die Miete zum Problem werden – auch durch Corona. Wie berichtet, haben beispielsweise zwei Studenten Quartier bezogen in einer Notunterkunft des Heimatvereins Achenbach. Ihnen sind in der Pandemie wichtige Einkünfte weggebrochen, sodass bezahlbarer Wohnraum für sie zum Problem wurde.

Autor:

Jan Schäfer (Redakteur) aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil
ThemenweltenAnzeige

Tablet-Aktion der Siegener Zeitung
SZ-Abo abschließen und Tablet sichern

Mit einem Abo der Siegener Zeitung kommen Sie jetzt gleichzeitig auch an ein Tablet Ihrer Wahl. Immer und überall informiert mit dem E-Paper... lesen, wo ich will; ... über die Suchfunktion schnell finden, was mich interessiert; ... gleicher Inhalt in praktischer Form; ... mit Zoomfunktion. Jetzt exklusiv: die Tablet-Bundle-Aktion  Beinahe geschenkt: Erhalten Sie kostengünstig ein Tablet Ihrer Wahl bei Abschluss eines Abos der Siegener Zeitung. Möchten Sie Ihr neues Tablet gleich zum Lesen...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen