Furioses Finale mit Simple Minds

 Einer für die große Geste: Jim Kerr zeigte auch auf dem Giller an, wo es langgeht. Der Sänger der Simple Minds beherrscht das Repertoire eines ausgebufften Frontmanns. Foto: René Achenbach
  • Einer für die große Geste: Jim Kerr zeigte auch auf dem Giller an, wo es langgeht. Der Sänger der Simple Minds beherrscht das Repertoire eines ausgebufften Frontmanns. Foto: René Achenbach
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

bö - „Someone, Somewhere In Summertime“? Nee, das geht persönlicher! Das war nicht irgendeiner irgendwo im Sommer, das waren Tausende in der vermutlich größten Zeltsauna der Welt. Die Simple Minds rocken zum Finale von KulturPur 24 das große Theaterzelt auf dem Giller. Platz ist zwar in der kleinsten Hütte, aber mehr gehen hier nicht rein. Tausende Wittgensteiner, Siegerländer und von überall her angereiste Gäste gehen ab wie eine gedopte Wisent-Herde. Es ist heiß. Oder in der Rock-and-Roll-Sprache gesagt: Hot and Sweaty! Der Saunabeauftragte der Ginsberger Heide scheint beinahe minütlich einen fetten Aufguss anzurichten. Da schafft selbst die Gerstenkaltschale des KulturPur-Sponsors, der einst ein von Jim Kerr & Co. bearbeitetes Volkslied für seine Reklame nutzte, nur kurzfristig Abhilfe.

Am Ende eines schwülheißen Pfingstmontags nimmt das Karussell jedenfalls noch einmal mächtig Fahrt auf. Die schottische Band, eine „der“ großen Attraktionen im Rock-Pop-Zirkus der 80er- und 90er-Jahre, gibt tüchtig Gas. Erstaunlich, dass Frontmann Jim Kerr in diesem Backofen zwei Stunden ein Jackett und bis zur Pause (die in diesem Fall sogar Sinn machte, um Frischluft zu schnappen) einen Schal trug. Kerr, einer der begnadeten Zeremonienmeister auf der Rock-Bühne, wird kommenden Monat schließlich auch schon 55. Er weiß allerdings sehr ökonomisch mit seiner Energie umzugehen, animiert dafür das Publikum umso energischer. Und das geht an seine Grenzen. Sitzen auf den wenigen bestuhlten Plätzen ist allenfalls zum kurzen Atemholen erlaubt, ansonsten gehen die rhythmisch klatschenden Hände fast pausenlos Richtung Zelthimmel. Irgendwie erinnert das alles an den guten alten Rockpalast. Es ist natürlich nur Rock und Roll, aber die, die da sind, lieben ihn – und leben ihn, zumindest zwei Stunden lang. Respekt dem Fünf-Sterne-Publikum.

Das lässt sich von den oft hymnischen Nummern der Band tragen. Ordentlich ausgesteuert und in angemessener Lautstärke, untermalt von einer farbenprächtigen Lightshow, schnüren die Simple Minds ein schickes Konzertpaket aus alten und neuen Nummern der Marke keyboardgestützter Gitarrenrock. Von „Broken Glass Park“ bis „Promised You A Miracle“. Keyboarder Andy Gillespie webt den Soundteppich, grundiert von Bassmann Ged Grimes. Ein unüberhörbares Markenzeichen der 1978 in Glasgow gegründeten Band ist die Gitarrenarbeit von Gründungsmitglied Charlie Burchill, der den so typischen, vorwärtstreibenden Sound der Combo entscheidend prägt. Einen richtigen Solospot bekommt Sängerin Sarah Brown, die das Patti-Smith-Cover „Dancing Barefoot“ zum Besten gibt.

Richtung Finale legen die Jungs und Mädels vor der Bühne noch einmal ein bis zwei Schüppen drauf. Der Kessel brennt jetzt mächtig! „Don’t You (Forget About Me)“: Klaro, diesen heißen Juniabend wird niemand so schnell vergessen. Jim Kerr dreht das Mikro zum Publikum, und die Giller-Chöre geben ihr Bestes. Und das nicht zu knapp. „Alive And Kicking“: Das gilt für die Band und die Fans, die sich offensichtlich gegenseitig anfeuern. Burchill und Kerr haben nämlich immer wieder ein breites Lachen auf dem Gesicht. Kein Zweifel, zum Abschluss von KulturPur 24 gab es Freude pur. Und gesund ist ein Besuch in der Schwitzhütte ja außerdem noch.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.