Fusion ist vorerst in weiter Ferne

 Die Westmarkt-Raiffeisen Warengenossenschaft Bad Laasphe sieht sich weiterhin sehr gut aufgestellt. Nach eigenen Angaben liegt der Jahresumsatz zwischen 17 und 21 Mill. Euro. Foto: Archiv
  • Die Westmarkt-Raiffeisen Warengenossenschaft Bad Laasphe sieht sich weiterhin sehr gut aufgestellt. Nach eigenen Angaben liegt der Jahresumsatz zwischen 17 und 21 Mill. Euro. Foto: Archiv
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

vö - Nach einem gemeinsamen Nenner für die Raiffeisen-Genossenschaft Wittgenstein-Hallenberg und die Westmarkt-Raiffeisen Warengenossenschaft Bad Laasphe sieht es aktuell definitiv nicht aus. Mehr noch: Das Thema Fusion, das in den vergangenen Jahren zumindest von einigen Verantwortlichen vorangetrieben worden war, ist vorerst kein Thema mehr. Aktuell laufen keine Fusionsgespräche. Nach Informationen der Siegener Zeitung sollen allerdings bereits unterschriftsreife Verträge vorgelegen haben.

Wie die Siegener Zeitung exklusiv berichtete, sehen die Berleburger die Verantwortung für den Gesprächsstopp in der Lahnstadt. Die Verhandlungen seien von den Bad Laaspher Kollegen abgebrochen worden, erklärte Geschäftsführer Karl-Theo Hamm: „Wir können uns eine solche Partnerschaft, gerade mit Blick auf die Stärkung des Genossenschaftsgedankens in der Region, weiterhin gut vorstellen.“ Dafür muss aber offenbar zunächst mal das Porzellan wieder zusammengeklebt werden, das zuletzt zu Bruch gegangen ist. Diesen Eindruck muss man als Beobachter zumindest gewinnen. Denn die Bad Laaspher Raiffeisen gibt den schwarzen Peter nach Bad Berleburg zurück. „Die Aussagen der Raiffeisen Wittgenstein-Hallenberg im Bezug auf die Westmarkt Raiffeisen Warengenossenschaft Bad Laasphe sind nicht korrekt“, heißt es einleitend in einer Pressemitteilung.

Die Raiffeisen Wittgenstein-Hallenberg habe Anteile an der Westmarkt Raiffeisen Warengenossenschaft in Höhe von 75.000 Euro erworben. Zum Ende der Fusionsverhandlungen sei die Raiffeisen Wittgenstein jedoch nicht bereit gewesen, alle getroffenen Vereinbarungen einzuhalten. „Anschließende Versuche, hier eine Einigung zu erzielen, blieben leider erfolglos“, heißt es in dem von der Geschäftsführung unterzeichneten Schreiben. Die Fusionsgespräche seien anschließend beendet worden. Daraufhin habe die Westmarkt Raiffeisen Warengenossenschaft – auf die Bitte von Wittgenstein-Hallenberg von Ende Juli 2014 hin – die Mitgliedschaft wieder rückabzuwickeln, diesem Wunsch entsprochen sowie die 75.000 Euro sofort in voller Höhe zurückgezahlt.

Die Raiffeisen Bad Laasphe unterhalte unter anderem Geschäftsbeziehungen zu allen Genossenschaftsbanken der Region, auch im Kreis Marburg Biedenkopf. Sie kooperiere auch mit den Raiffeisen-Märkten im benachbarten Hessen. Eine Kooperation mit der Raiffeisen Wittgenstein-Hallenberg sei bisher von dort abgelehnt worden. „Es war bisher, trotz mehrfacher Bemühungen unsererseits, leider nicht möglich, weder einen regionalen Tankverbund, eine gemeinsame Fuhrparkstrategie oder eine gemeinsames Marketingkonzept umzusetzen bzw. längerfristig aufrecht zu erhalten.“

Klare Worte aus der Lahnstadt – wenn auch das Thema Fusion weiterhin ausgespart wird. Karl-Theo Hamm, der Geschäftsführer für Wittgenstein-Hallenberg, will die Türen indes nicht zugeschlagen sehen: „Wir stehen der Sache offen gegenüber.“ Aktuell sei es aber schwierig, etwas zu bewegen. Auf lange Sicht führe, so Hamm, eigentlich kein Weg an einer Fusion vorbei, um Verwaltungskosten einsparen und in größeren Einheiten arbeiten zu können.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.