G - Glosse

Eine gute Glosse ist für eine Zeitungsseite wie das Sahnehäubchen auf der heißen Schokolade: Nicht unbedingt nötig, aber köstlich. Glossen sind eng mit dem Kommentar verwandt, zeichnen sich aber durch einen Schmunzeleffekt aus. Geschliffene Sprache, häufig ironisch gebrochen, einfallsreiche Einstiege und originelle Sprachbilder machen die Glosse zu einem journalistischen Kabinettstückchen. Erlaubt sind Satire, Übertreibung und Polemik. Die Kunst ist, dabei den ernsthaften Ansatz einer Meinungsäußerung nicht in der Lust am Fabulieren untergehen zu lassen. Wer eine Glosse schreibt, sollte etwas zu sagen haben, sonst wird der Text belanglos. Dabei muss das Thema einer Glosse durchaus nicht „weltbewegend“ sein. Kleine Beobachtungen und Begebenheiten des Alltags liefern oft Anlass für amüsante Betrachtungen. Anmerkung für historisch Interessierte: Das Wort Glosse stammt aus dem Griechischen und bedeutet Zunge oder Sprache im Sinne eines fremdartigen Worts, das lateinische „glossa“ bezeichnet eine Worterklärung. In mittelalterlichen Schriften finden sich „Glossen“, die Textstellen erläutern. Je nach Platzierung dieser Erläuterung wird unterschieden zwischen Marginalglossen (am Rand des Textes) und Interlinearglossen (zwischen den Zeilen). Eine Besonderheit war die „Griffelglosse“, bei der ohne Tinte Erläuterungen in das Pergament hineingedrückt wurden, die später gar nicht auf den ersten Blick zu erkennen waren. - ihm

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.