Ganz in Weiß

Ganz in Weiß präsentierte sich am Samstagabend die Hilchenbacher Gerichtswiese

kaio - 140 Teilnehmer genossen am Samstagabend beim „Dinner in Weiß“  neben der wunderschönen Atmosphäre auf der Hilchenbacher Gerichtswiese vor allem die leckeren Gerichte. Menü 1 bestand aus einem Pfifferling-Radieschen-Salat mit Lauch und Farfalle als Vorspeise,  frisch gegrilltem Schweinesteak mit Kräuterbutter  einer Ofenkartoffel und mediterranem Gemüse als Hauptgang sowie  einem  Obstsalat mit Mandelstiften und Vanillesoße im Glas als Nachspeise.

Als Menü 2 konnten die Gäste sich als Vorspeise eine klare Tomatenkraftbrühe mit Grießklößchen,  original Züricher Geschnetzeltes vom Kalb mit glacierten Möhren und Spätzle sowie  Crépe mit süßem Belag schmecken lassen. Vegetarisch gestaltete sich  Menü 3: Als Vorspeise gab es die klare Tomatenkraftbrühe mit Grießklößchen, als Hauptgang vegetarisches Gemüse-Kokos-Curry mit Spätzle und als Nachspeise Crépe.

Das Organisatorenteam um Cornelia Herr von der Stadt Hilchenbach und Hartmut Kriems freuten sich über die  Beteiligung, wenngleich ein deutlicher Rückgang zu verzeichnen war. Hatten sich vergangenes Jahr 300 Teilnehmer angemeldet, standen  diesmal 140  auf der Liste. Allerdings musste die Veranstaltung in diesem Jahr witterungsbedingt kurzfristig um einige Wochen verschoben werden. Die Verlegung vom Marktplatz auf die Gerichtswiese hat dem Dinner in Weiss indes einen deutlich höheren Wohlfühl-Charakter verschafft. 

 Die Teams des Hotel-Restaurants „Ginsberger Heide“, der Metzgerei Schmitt, des Gasthauses „Pampeses“ sowie von „Crépe bei Krebs“  freuten sich über die vielen zufriedenen Gäste. Auf der Bühne begleitete die Band "Solar Plexus" das stimmungsvolle Ambiente mit angenehmer Hintergrundmusik.

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil
Lokales
Unter Siegerländer Artikeln finden Besucher der SZ-Homepage derzeit zahlreiche Angebote von Siegener Händlern. Möglich macht das die Kooperation mit dem hiesigen Start-up-Unternehmen mapAds. Mit dem innovatien Digitalmarketing-Werkzeug lassen sich Angebote von Handel und Dienstleistung einfach digitalisieren und bald über viele zusätzliche Kanäle publizieren.

Start-up mapAds und Vorländer Mediengruppe
Angebote einfach digitalisieren und publizieren

sz Siegen. Die Vorländer Mediengruppe arbeitet weiter konsequent an der Umsetzung ihrer Digitalstrategie. Während die Zeitungsproduktion weiter das Kerngeschäft und das wichtigste Standbein des Verlages bleiben wird, investiert Vorländer selbstbewusst und entschieden in moderne Strukturen, neue Technologien und die Digitalisierung. Mit dem Digitalen arbeiten„Wir sind überzeugt davon, dass die Zukunft darin liegt, nicht gegen das Digitale, sondern mit dem Digitalen zu arbeiten. Wir sehen das...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen