Gasthof Nies schließt Pforten

 Der Gasthof Nies in Helberhausen ist Geschichte. Am Montag öffnete die urige Kneipe von Christof Nies zum letzten Male ihre Pforten – die Zukunft des markanten Gebäudes mitten im Ortskern des Löffeldorfes ist derzeit offen. Fotos: Christian Schwermer  Aus und vorbei: Christof Nies drehte den Zapfhahn zum letzten Mal zu.
  • Der Gasthof Nies in Helberhausen ist Geschichte. Am Montag öffnete die urige Kneipe von Christof Nies zum letzten Male ihre Pforten – die Zukunft des markanten Gebäudes mitten im Ortskern des Löffeldorfes ist derzeit offen. Fotos: Christian Schwermer Aus und vorbei: Christof Nies drehte den Zapfhahn zum letzten Mal zu.
  • hochgeladen von Archiv-Artikel Siegener Zeitung

cs - „Eigentlich fiel die Entscheidung viel zu spät – zehn Jahre mindestens.“ Christof Nies sitzt im urigen Wirtsraum seiner Kneipe im Hilchenbacher Ortsteil Helberhausen, den Blick auf die rustikale Theke am Ende des kleinen Raumes gerichtet. Von hier aus bewirtet der 51-Jährige seit 19 Jahren seine Gäste, denen er zumeist unter seinem Rufnamen „Ede“ bekannt war. Mit Beginn seines 20. Dienstjahres ist nun Schluss. Am Montag öffnete der Gasthof Nies zum letzten Male seine Pforten.

Das markante Gebäude mitten im Ortskern des Löffeldorfes ist in die Jahre gekommen, der Renovierungsstau an vielen Stellen unübersehbar. Dennoch haftete dem Gasthof Nies bis zuletzt dieser unverwechselbare Charme einer urig-gemütlichen Dorfkneipe an, wie man sie heutzutage nur noch ganz selten findet. „Der Betrieb wurde zuletzt aber wechselhafter“, berichtet Christof Nies. „Unter der Woche war immer weniger los, der Besuch hat sich meist auf das Wochenende konzentriert.“ Das habe die Planung und Kalkulation immer weiter erschwert, seufzt der Helberhäuser. Einzig die Vermietung der Gastzimmer, vornehmlich an Monteure auf Dienstreise, sei bis zuletzt eine konstante Einnahmequelle gewesen. 

Was aus dem Gasthof in Helberhausen wird, ist indes unklar. „Natürlich würde ich mir wünschen, dass der Betrieb in meinem Sinne weitergeführt wird“, meint Nies. Gespräche mit potenziellen Käufern und Pächtern liefen derzeit – mit offenem Ausgang. So müssen sich nun auch die Helberhäuser Ortsvereine ein neues Domizil für Sitzungen und Zusammenkünfte suchen. 

Autor:

Archiv-Artikel Siegener Zeitung aus Siegen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil
Themenwelten
Die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo.

SZ+ informiert schnell und gut
Mit dem Frühlings-Abo drei Monate sparen

Der Frühling hat - kalendarisch- begonnen und die Siegener Zeitung begrüßt den Lenz mit einem Sonder-Abo: Sparen Sie drei Monate lang mit unserem Frühlings-Abo. Verlässliche Informationen trotz unruhiger Corona-LageIn diesem einmal mehr besonderen Jahr sehnen sich viele Menschen noch mehr nach den ersten Frühlingsboten. Ist doch mit den steigenden Temperaturen, den kräftiger werdenden Sonnenstrahlen und dem Aufblühen der Natur im zweiten Jahr der Corona-Pandemie noch mehr Hoffnung verbunden als...

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen